1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Medion
  5. Medion The Touch

Medion The Touch Notebooks

Mit der The Touch-Modellreihe von Medion bringt der vor allem für seine günstigen Aldi-Computer bekannte deutsche Hersteller moderne Convertible-Notebooks auf den Markt, die sich sowohl als Notebook wie auch als Tablet einsetzen lassen. Medion-typisch bieten die Geräte zudem ein gutes Preisleistungsverhältnis.

Flexibel einsetzbar
Discounter-Lieferant Medion präsentiert in der Medion The Touch-Reihe günstige Convertible-Notebooks mit Touchscreens. Die mobilen Rechner sind mit einem Display ausgestattet, dass sich nach hinten umklappen lässt und das Gerät so in ein Tablet verwandelt. Die Tastatur dient dann als Ständer für den Bildschirm. Damit es nicht zu Fehleingaben kommt, wird das Keyboard im umgeklappten Zustand einfach abgeschaltet. Die Bedienung der Anzeigefläche erfolgt dann per Multitouch. Das erweist sich besonders in Kombination mit dem mitgelieferten, auf Toucheingaben optimierten Microsoft Windows Betriebssystem als vorteilhaft. Der Bildschirm stellt mindestens eine HD-Auflösung dar.

Als richtige Multimedia-Tablets sind die Medion The Touch Modelle immer noch zu schwer, in diesem Bereich bietet der Hersteller aber auch preisgünstige Tablets mit Android Betriebsystem an. Die beliebteste Serie ist derzeit die .

Sparsame Hardware für mobiles Office und Multimedia
Die Medion The Touch Modelle bieten ausreichend Leistung für Textverarbeitung, Medienwiedergabe, Emails und Surfen - die alltäglichen Aufgaben eines mobilen PCs werden gut abgedeckt. Für Peripherie stellen die The Touch Convertible Notebooks von Medion USB Ports zur Verfügung. Externe Monitore, Fernseher oder Beamer finden Platz an HDMI Schnittstellen, teilweise sogar VGA Ports. Webkameras gehören zur Grundausstattung, genauso wie integrierte Mikrofone und Lautsprecher für Videochatprogramme wie Skype. In Netzwerke gelangen die Medion The Touch Notebooks drahtlos über WLAN Module, welche auch Bluetooth unterstützen, oder kabelgebunden über LAN. Die kompaktesten Vertreter der Modellreihe besitzen kein optisches Laufwerk mehr, aus Platzgründen musste hier auf einen DVD-Brenner verzichtet werden. Einen integrierten SD-Kartenleser für die gängigen Formate wie SD, SDHC, SDXC und MMC aus Digitalkameras oder anderen Geräten tragen die Modelle aber allesamt.

Günstige Preise für Studenten und Heimanwender
Teilweise sind Medion The Touch Convertible Notebooks schon für etwas mehr als 200 Euro erhältlich, mit 500 Euro ist meist die Obergrenze für die Modellreihe erreicht. Medion bietettrotz der niedrigen Preisklasse ein umfangreiches Software Paket mit Multimedia- und Officeanwendungen. Darunter finden sich beispielsweise Power2Go, PowerDirector, PowerDV, PhotoDirector und YouCam. Manche Modelle kommen sogar mit einer Vollversion von Microsofts Office Software. Auch die Garantiezeit von 24 Monaten ist in diesem Preisbereich keine Selbstverständlichkeit.

Bildmaterial: Copyright © Medion