Medion Akoya Notebooks

Autor: , Donnerstag 07. August 2014 In der Medion Akoya-Reihe findet sich das wohl umfangreichste Notebookangebot eines einzelnen Herstellers. Einer der Gründe dafür ist, dass Medion die meisten seiner Notebooks unter der Bezeichnung Akoya zusammenfasst. Da das Unternehmen regelmäßig Discounter wie Aldi, Kaffeeröster & Co. mit Hardware beliefert, kommt so ein breites Sortiment zusammen, das für die meisten Ansprüche und Geldbeutel die richtige Konfiguration bereitstellt.

Für jeden Geldbeutel
Am technisch unteren Ende rangieren hier die Netbooks, die in der Grundausstattung mit einem AMD-A4-Prozessor und einer vergleichsweise schwachen Hardwareausstattung kommen. Einen höheren technischen Standard bieten die etwas größeren Medion-Akoya-Modelle, die dann je nach Größe und Preis mit Intel-Celeron-, Intel-Pentium-, aber auch Intel-Core-i5-Prozessoren der vierten Generation ausgestattet sein können. Neben der HyperThreading-Technologie beherrschen die Geräte mit Core-i5-CPU auch den Turbo Boost-Modus. Dabei wird der vorgegebene Basistakt des Prozessors automatisch erhöht, wenn es die Anforderungen an das System erfordern, um Leistungsengpässe zu vermeiden. Für die Grafikausgabe zeichnen sich zumeist integrierte Grafiklösungen der Hersteller AMD und Intel verantwortlich, in einigen Modellen kommen auch NVIDIA-GeForce-GT-700M-Grafikkarten zum Einsatz.

Durchschnittliche Ausstattung
Alle Modelle der Medion-Akoya-Baureihe verfügen über bis zu vier USB-Ports, von denen einige auch den USB-3.0-Standard unterstützen. Ein optisches Laufwerk findet sich nur in den größeren Vertretern der Baureihe. Einen HDMI-Anschluss besitzt standardmäßig jedes Modell der Reihe, er kann zum Anschluss eines externen Bildschirms genutzt werden. Keine schlechte Möglichkeit, beträgt die Auflösung der integrierten Displays bis auf wenige Ausnahmen nur 1.366 x 768 Bildpunkte. Dafür sind einige der Bildschirme, besonders jene der kleineren Modelle, auch per Finger als Touchscreen bedienbar. Neben WLAN gehört auch Bluetooth zur Standardausstattung der Notebooks, auch Kartenlesegeräte sind standardmäßig vorhanden. Als Betriebssystem kommt in jedem Fall Microsoft Windows 8.1 zum Einsatz.

Bildmaterial: Copyright © Medion

90 Medion Akoya Notebooks

90 Medion Akoya Notebooks

Artikel unserer Redaktion über Medion Akoya Notebooks