Medion Akoya Notebooks

Autor: , Dienstag 19. Mai 2015In der Medion Akoya-Reihe findet sich das wohl umfangreichste Notebookangebot eines einzelnen Herstellers. Einer der Gründe dafür ist, dass Medion die meisten seiner Notebooks unter der Bezeichnung Akoya zusammenfasst. Da das Unternehmen regelmäßig Discounter wie Aldi, Kaffeeröster & Co. mit Hardware beliefert, kommt so ein breites Sortiment zusammen, das für die meisten Ansprüche und Geldbeutel die richtige Konfiguration bereitstellt.

Medion Akoya NotebooksAllround- und Multimedia-Notebooks
In der Medion Akoya Modellreihe findet sich eine große Bandbreite an Notebooks mit ebenso so vielen Preispunkten. Unter der Marke bietet der deutsche Hersteller Einsteiger-, Multimedia- und Touch-Notebooks sowie Convertibles. Die leichtesten Akoya Vertreter wiegen nur etwas mehr als 1 Kilogramm, große Desktop Replacements kommen auf mehr als 3 Kilogramm und sind somit eher Schreibtischtäter. Kleine 11,6-Zoll Geräte sind bereits für unter 300 Euro erhältlich, gut ausgestattete Multimedia Notebooks mit FullHD-Displays und Blu ray Laufwerken können im Kaufpreis schon bis an die 800 Euro heranreichen. Allen gemein ist ein in der Regel gutes Preis-Leistungsverhältnis. Am beliebtesten ist derzeit die Medion Akoya P6647 Serie.

Ihre Einsatzgebiete verortet die Akoya Modellreihe als Allround-Notebook und für Multimedia-Zwecke. Angeboten werden die Geräte des deutschen Herstellers deswegen auch für eine breite Masse in den Filialen des Discounters Aldi oder beim Versandhaus Otto.

Solide Ausstattung für Alltagsaufgaben
Die fundamentalen PC-Aufgaben wie Emails, Office, Social Media und Medienwiedergabe decken die Geräte der Medion Akoya Reihe gut ab. Technologien wie USB 3.0, WLAN und Bluetooth unterstützen die Medion Akoya Notebooks. Spieler sollten sich vielleicht eher in der Medion Erazor Produktreihe umsehen. Die Schwankungsbreite der Ausstattungen sorgt für sehr viele mögliche Hardwarekombinationen in der Akoya Reihe. So finden sich zumeist stromsparende Intel Core oder Pentium Prozessoren in den Notebooks, beim Massenspeicher kommen sowohl herkömmliche Festplatten als auch SSD-Festplatten-Kombinationen oder aber Hybridlaufwerke zum Einsatz.

Bei den Displays gibt es einen großen Anteil an Touch-Varianten, die Auflösungen liegen überwiegend in den Bereichen HD bis FullHD. Nicht nur die Modelle mit Touchscreen haben ein vorinstalliertes, auf Toucheingaben optimiertes Windows Betriebssystem, dieses findet sich ausnahmslos auf allen Geräten der Medion Akoya Modellreihe. Die Displaydiagonalen reichen von 10,1 Zoll bei besonders handlichen und portablen Netbooks bis hin zu 17,3 Zoll bei Desktop-Ersatzsystemen. Unter der Akoya Marke finden sich auch wirkliche Desktop-Rechner, genauso wie die Gaming-Reihe Erazer neben den Mobilgeräten auch Gamer-PCs bereithält.

Bildmaterial: Copyright © Medion

75 Medion Akoya Notebooks

75 Medion Akoya Notebooks