1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Lenovo
  5. Lenovo Yoga
  6. Lenovo Yoga 720

Lenovo Yoga 720 Laptop

Die Yoga-Serie steht für Flexibilität und das verkörpern auch die Lenovo Yoga 720 Notebooks. Mit einem 360 Grad-Scharnier und kompaktem Gehäuse überzeugen die Laptops auf ganzer Linie. Trotz der geringen Abmessungen verbaut der Hersteller im Inneren durchaus solide und leistungsstarke Komponenten. Damit bieten die Notebooks ein rundes Gesamtpaket, das immer und überall eingesetzt werden kann. Gewährleistet wird das hohe Maß an Mobilität in erster Linie durch die Displaydiagonale, die zwischen 13 und 15 Zoll misst. Aufgrund der hochwertigen Materialien und den Abmessungen des Gehäuses eignen sich die Lenovo Yoga 720 Laptops vor allem für mobile Geschäftsleute und Studenten.

Schönes und kompaktes Gehäuse

Ein Blick auf das Äußere der Notebooks ist eine echte Augenweide, denn die Hülle wird aus Aluminium gefertigt und ist mit einer hochwertigen Veredelung versehen. Diese sorgt nicht nur für eine ansprechende Optik, sondern ist zudem für eine angenehme Haptik verantwortlich. Aufgrund des Bildschirms, der eine Diagonale zwischen 13 und 15 Zoll misst, ist eine besonders kompakte Bauform möglich. Diese wird zusätzlich noch durch die Verwendung von Alu als Werkstoff unterstrichen. Aufgrund dessen lässt sich die Bauhöhe relativ geringhalten, da weniger Material benötigt wird, um die Robustheit zu gewährleisten.

Die Einsatzszenarien der Lenovo Yoga 720 Notebooks sind so vielseitig, wie das Gerät selbst. Aufgrund des 360 Grad-Scharniers lassen sich die Laptops nahezu überall optimal positionieren und einsetzen. Ob als Ersatz für einen Desktop-PC, als Tablet oder Notebook im Zug oder Flugzeug – diese Notebooks lassen Sie nicht im Stich. Erhältlich sind die mobilen PCs in den Farben Grau, Silber und Gold, wobei alle Anstriche einen sehr professionellen, gediegenen und ansprechenden Eindruck vermitteln.

Technische Daten im Überblick

Trotz der kompakten Bauweise kann sich die technische Ausstattung im Inneren der Lenovo Yoga 720 Laptops sehen lassen. Der Hersteller aus Hongkong setzt nämlich nicht auf durchschnittliche Hardware, sondern verbaut im Inneren der Geräte Intel Core i-Prozessoren der siebten Generation (Kaby Lake). Dabei reichen die Modelle der CPUs bis zum Core i7. Mit einem bis zu 16 GB großen DDR4-Arbeitsspeicher sorgt der Konzern zudem für kurze Ladezeiten und die Möglichkeit mehrere Programme gleichzeitig zu bedienen. Damit die gespeicherten Daten auf der Festplatte auch möglichst schnell in den Arbeitsspeicher wandern, sind sämtliche Notebooks mit einer SSD ausgestattet, die eine Kapazität bis zu 1 TB misst. Abstriche müssen bei manchen Modellen im Hinblick auf die Grafikkarte in Kauf genommen werden. Während die 13 Zoll-Varianten mit einem Intel HD-Grafikchip auskommen müssen, besitzen die 15 Zoll-Geräte eine dedizierte Nvidia GTX 1050M-GPU.

Das berechnete Bild der Grafikkarten wird anschließend an den Bildschirm mit einer Diagonale von 13,3 Zoll beziehungsweise 15,6 Zoll gesendet, die in FullHD (1920 x 1080 Pixel) oder 4K UHD (3840 x 2160 Pixel) auflösen. Überraschend sind die Anschlussmöglichkeiten entlang des Gehäuses. Es stehen USB C-Ports sowie USB 3.0-Schnittstellen und ein Kopfhöreranschluss zur Verfügung. Die Anzahl dieser Anschlüsse variiert je nach Modell. Einige Geräte bieten sogar einen DisplayPort-Anschluss an, wodurch die Anzeigefläche mittels eines externen Monitors erweitert werden kann.

Bereits mit Windows 10 ausgestattet

Der Hersteller versieht die Lenovo Yoga 720 Notebooks bereits ab Werk mit der aktuellsten Iteration des beliebten Betriebssystems von Microsoft. Windows 10 liegt allerdings in der Home-Edition vor, weshalb auf Funktionen wie BitLocker oder die Remotedesktopverbindung verzichtet werden muss. Dafür unterstützt die Variante den 64 Bit-Befehlssatz, wodurch das volle Leistungspotential der Prozessoren ausgenutzt wird. Darüber hinaus ermöglicht das Betriebssystem ein ideales Zusammenspiel mit Microsoft Office und Microsoft OneDrive.

Neben den Notebooks der Yoga-Serie bietet der Konzern noch weitere Geräte an. Beispielsweise die Lenovo Thinkpad Laptops, die sich vor allem an Anwender aus dem professionellen Umfeld richten. Darüber hinaus decken die Notebooks aus dieser Serie aufgrund der zahlreichen Modelle ein breites Spektrum ab. Neben Laptops bietet der Hersteller noch weitere Geräte aus dem Elektronik-Bereich an. Zu den beliebtesten gehören die Lenovo Moto G Smartphones, die seit der Übernahme von Motorola zu dem Konzern gehören. Angeführt wird die Serie von dem derzeitigen Flaggschiff Lenovo Moto G5, welches sich hoher Beliebtheit erfreut.