1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Lenovo
  5. Lenovo Ideapad
  6. Lenovo IdeaPad Miix 700

Lenovo IdeaPad Miix 700 Laptop

Beim Lenovo IdeaPad Miix 700 Notebook handelt es sich um einen mobilen Hybriden, der sich sowohl als Notebook, wie auch als Tablet nutzen lässt. Der hohe Preis von über eintausend Euro unterstreicht derweil den Premium-Anspruch des schicken Convertibles. Mit dem Surface Pro von Microsoft als Hauptkonkurrenten im Rücken, punktet die Konkurrenz aus dem Hause des taiwanesischen Unternehmens vor allem mit guter Ausstattung: Tastatur-Dock und Stylus gehören beispielsweise zum Lieferumfang und müssen nicht separat angeschafft werden. Wir stellen die Serie auf dieser Seite ausführlich vor.

Mobiles Leichtgewicht

Mit gerade einmal 780 Gramm für die Tablet-Einheit bzw. 1,1 Kilogramm mit angeschlossenem Dock gehören die Lenovo IdeaPad Miix 700 Laptops zu den Fliegengewichtern unter den Convertibles. Dabei kommt die Wertigkeit keinesfalls zu kurz: Gehäusedeckel und Ständer sind aus Metall, und auch sonst verströmt das Gehäuse mit seinem schlichten, schwarzen Design ein elegant-zeitloses Flair. Mit der an der Tableteinheit angebrachten Kunststoffhalterung kann der beigelegte Stylus auf beiden Seiten befestigt werden. Mit einem Klick ist das Tastaturdock angeschlossen, welches die Tablet-Einheit in ein vollwertiges Notebook mit Chiclet-Tastatur verwandelt. Bauartbedingt fällt der Tastenhub relativ niedrig aus und nicht zuletzt wegen der kleinen Tasten ist das Convertible nicht unbedingt zum Schreiben der Doktorarbeit geeignet, doch für kürzere Texte unterwegs reicht die Tastatur aus.

Der Cursor lässt sich mittels Touchpad steuern. Selbstverständlich verfügt das Convertible aber auch über einen integrierten Touchscreen, mit welchem sich das Gerät intuitiv und flott steuern lässt. Da sich alle Anschlüsse an der Tablet-Einheit befinden, können Sie das Lenovo IdeaPad Miix 700 Notebook auch ohne angeschlossenes Dock vollumfänglich nutzen.

Lautloser Betrieb dank sparsamer Hardware

Während man etwa bei der Surface-Reihe von Microsoft alle Intel Prozessoren von der Core M Klasse bis hin zu den ULV-Prozessoren der Core-i-Serie antrifft, gibt es beim Lenovo IdeaPad Miix 700 Laptop lediglich die erstgenannten. Diese sind besonders sparsam und erlauben einen lautlosen Betrieb, da das Gerät ganz ohne Lüfter auskommt. Die Leistungsfähigkeit ist etwa für Office- und Browser-Anwendungen ausreichend. Auch der eine oder andere Film, auch in Full-HD-Auflösung, lässt sich auf dem Tablet ruckelfrei wiedergeben. Der niedrige Stromverbrauch garantiert dabei eine sehr lange Akkulaufzeit, die auch die Laufzeit mehrerer Blockbuster übersteht. Um die Grafik kümmert sich Intels integrierter Grafikchip, wobei der je nach Modell vier oder acht Gigabyte große Arbeitsspeicher Anwendungen mit Ressourcen versorgt.

Die Lenovo-Convertibles punkten mit einem hochauflösenden, hellen 12-Zoll-Display, das mindestens mit Full HD, bei den kostspieligeren Modellen sogar mit 2.160 x 1.440 Bildpunkten auflöst, was etwas unterhalb des WQHD-Standards liegt. Die verbauten IPS-Panel sorgen für eine natürliche und kontraststarke Darstellung, während der große Betrachtungswinkel für einen hohen Bedienkomfort sorgt.

Gerade im Vergleich zur günstigen Konkurrenz besitzt das Lenovo IdeaPad Miix 700 Notebook zahlreiche Anschlüsse, unter anderem einen vollwertigen USB-A-Anschluss, zusätzlich aber auch HDMI bzw. Micro-HDMI, was den Anschluss eines externen Bildschirms und Beamers erleichtert. Modellabhängig gibt es sogar ein integriertes LTE-Modul, was Sie deutlich unabhängiger von offenen bzw. verfügbaren Drahtlosnetzwerken macht. Bluetooth und WLAN werden serienmäßig unterstützt, zudem lässt sich der 128 oder 256 GB große SSD-Speicher per Micro-SD-Slot erweitern.

Intuitive Steuerung dank Windows 10

Der Software-Unterbau der Lenovo IdeaPad Miix 700 Laptop Serie stammt von Microsoft. Das vorinstallierte Windows-10-Betriebssystem in der 64-Bit-Ausführung bietet mit seiner Kacheloptik eine perfekt für Touchscreens ausgelegte Steuerung. Beliebte Medien, Kontakte und Programme lassen sich bequem auf einer Seite verwalten. Alternativ können Sie zur klassischen Desktop-Ansicht, wie man sich von Windows 7 gewohnt ist, wechseln. Das ist besonders mit angeschlossenem Tastatur-Dock eine interessante Option. Der eingebaute App-Store kann dazu genutzt werden, neue Apps und Gelegenheitsspiele kostenlos oder gegen geringe Gebühr herunterzuladen. Auf der anderen Seite nimmt Microsoft Nutzern auch ein wenig die Kontrollmöglichkeiten. Automatische Updates lassen sich beispielsweise nicht ohne einige Kniffe deaktivieren.

Dank des beigelegten Stylus können Sie etwa filigrane Detailänderungen in Bildbearbeitungsprogrammen durchführen. Er kann auch genutzt werden, um mit dem Stylus Handgeschriebenes in ein Textdokument auf dem mobilen Computer zu konvertieren.