1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Lenovo
  5. Lenovo Thinkpad

Lenovo Thinkpad Laptop

Seit Jahren gehört die Lenovo Thinkpad Notebooks zu den bekanntesten und beliebtesten Laptop Serien. Ursprünglich von IBM ins Leben gerufen, hat Lenovo nach der Übernahme der Notebook-Sparte an der Baureihe festgehalten. Bekanntestes Merkmal dürfte der legendäre Trackpoint sein, der in der Mitte der Tastatur sitzt und die Steuerung des Cursors in Form einer Art Joystick erlaubt. Außerdem bietet die Serie eine extrem große Auswahl an, angefangen vom günstigen Einsteiger-Notebook bis hin zur kompletten Business-Workstation. Wir stellen die Lenovo Thinkpad Laptop Serie ausführlich vor und helfen Ihnen bei der Kaufentscheidung.

107 Lenovo Thinkpad Notebooks

107 Lenovo Thinkpad Notebooks

Die große Lenovo Auswahl

Mit der Lenovo Thinkpad Notebook Serie bietet der Konzern aus Hongkong seinen Nutzern eine fast unübersichtlich große Auswahl verschiedenster Notebooks. Dabei hat der Hersteller für fast jedes Anwendungsgebiet das richtige Gerät. Kunden, die auch unterwegs bequem arbeiten möchten können sich beispielsweise für eines der verschiedenen Convertible-Notebooks von Lenovo entscheiden, die mit relativ kleinen Bildschirmdiagonalen problemlos auch in kompakte Taschen passen. Einsteiger finden innerhalb der Serie viele preisgünstige Modelle, die für grundlegende Bedürfnisse ausreichen. Auch für professionelle User, die beispielsweise im Design- und Bildbearbeitungsbereich tätig sind, finden das richtige Modell. Dank leistungsfähiger Workstation-Grafikkarten erreicht man eine für Notebook-Verhältnisse fast unerreichte Effektivität. Einzig Spieler gehen weitestgehend leer aus, denn Workstation-Laptops lohnen sich angesichts des hohen Preises nicht und andere Modelle bieten meist nur einfache Grafikchips. Auch für Freunde größerer Bildschirme die Lenovo Thinkpad Laptop Familie das richtige Gerät im Angebot. Besonders im Bereich zwischen 14 und 17 Zoll hat der chinesische Hersteller besonders viele Modelle am Start.

Ausstattung genau nach Maß

Egal ob klassisches Notebook, Convertible oder Workstation, die Lenovo Thinkpad Reihe hat mit Sicherheit das richtige Modell am Start. Der Fokus liegt dabei klar auf Funktionalität, und nicht auf Design. Die fast ausschließlich aus Kunststoff gefertigten Gehäuse der Notebooks machen vielleicht optisch nicht so viel her, doch in Punkto Usability liegen sie ganz vorne. So sind besonders die kleineren Notebooks und Convertibles der Serie, die speziell für die Nutzung unterwegs ausgelegt sind, fast immer mit Touchscreens ausgestattet. Das ermöglicht eine besonders intuitive Nutzbarkeit.

Darüber hinaus steht Nutzern neben dem obligatorischen Touchpad sowie der Tastatur ein Trackpoint zur Verfügung. Dabei handelt es sich um eine Art Joystick, welcher sich in der Mitte der Tastatur befindet. Über diesen lässt sich der Cursor bequem steuern. Nicht wenige Kunden schwören deshalb seit Jahren auf diese Eingabemöglichkeit, die es so bis auf wenige Ausnahmen nur bei dieser Baureihe gibt. Die Auflösung der Lenovo Thinkpad Laptop Serie schwankt stark zwischen den einzelnen Modellen. Während gerade die günstigen Einsteiger-Geräte und jene mit kleinem Bildschirm häufig nur eine relativ niedrige HD-ready-Auflösung unterstützen, bieten die besser ausgestatteten Modelle stets FullHD, nicht selten sogar 4K UHD Auflösung. Bei den meisten Notebooks greift Lenovo zudem auf die beliebten IPS-Panel zurück, die einen besonders großen Betrachtungswinkel und gute Farbwerte bieten.

Bei der Hardware setzen die Lenovo Thinkpad Notebooks zumeist auf Prozessoren aus dem Hause Intel. Je nach Modell stehen dabei entweder sparsame Dual-Core-Prozessoren der Intel Core-i-Serie mit verringerter Energieaufnahme zur Auswahl, oder leistungsfähigere Quad-Core-Modelle für anspruchsvolle Aufgaben. AMD steuert vor allem seine APU-Einheiten bei, die Vierkern-Prozessoren mit recht flotten Grafikeinheiten kombinieren. Auch beim Arbeitsspeicher lohnt sich ein genauer Blick: Viele Modelle besitzen bereits acht Gigabyte, was einen reibungslosen Betrieb auch bei der Nutzung speicherhungriger Programme ermöglicht. Vier Gigabyte sollten hingegen das absolute Minimum sein.

Die Lenovo Thinkpad Laptop Serie ist vor allem im professionellen Segment und im Business-Sektor beliebt. Die Gründe dafür findet man schnell: Viele Modelle bieten zusätzliche Sicherheitsfunktionen, wie etwa einen Fingerabdruck-Reader. Auch in Punkto Anschlüsse sind die Notebooks auf dem neuesten Stand: DisplayPort und USB 3.1 sind nur einige der modernen Anschlüsse. Viele Laptops der Baureihe lassen sich auch optional per SmartCard oder ExpressCard erweitern. Auf Wunsch werden leistungsfähige und pfeilschnelle SSD-Laufwerke mit Kapazitäten von teilweise über 500 Gigabyte verbaut.

Microsoft Windows 10 Pro für höchste Produktivität

Das Unternehmen setzt bei seinen Lenovo Thinkpad Notebooks ausschließlich auf Microsoft Windows als Betriebssystem. Dabei greift Lenovo bei fast allen Modellen auf die Professional Versionen zurück. Gleichermaßen oft kommt etwa Microsoft Windows 10 Pro oder Microsoft Windows 7 Professional zum Einsatz. Gerade auch Windows 7 ist nach wie vor sehr beliebt und nur wenige Notebook-Hersteller bringen regelmäßig Notebooks mit diesem Betriebssystem auf den Markt. Allerdings können Lenovo Thinkpad Laptops mit Windows 10 von den neuesten Energiesparmechanismen von Microsoft profitieren. Zudem steht nur diesen Nutzern der eingebaute App-Store von Microsoft zur Verfügung, der kindelreicht das Hinzufügen und Managen zusätzlicher Apps und Spiele erlaubt.