1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Lenovo
  5. Lenovo E Series

Lenovo E Series Notebooks

Mit den Lenovo E Series Notebooks möchte der Hersteller in der Business-Sparte eine kostengünstige Reihe etablieren, die die alte B-Serie mehr oder weniger ablösen soll. Die Geräte der der E-Serie kommen mit verschiedenen Display-Größen und unterschiedlichen Spezifikationen daher, gemein haben sie die vergleichsweise günstigen Preise.  Weiterlesen

Lenovo E Series Notebooks als günstige Business-Notebooks
In der Preisklasse von über 1.000 Euro hat sich Hersteller Lenovo schon seit einiger Zeit mit den eigenen ThinkPads etabliert. Doch nicht jeder Kunde oder jedes Unternehmen verfügt über die nötigen finanziellen Mittel, um Geräte dieser Preisklasse erwerben zu können und darüber hinaus wird ja auch nicht immer extrem leistungsfähige Hardware benötigt. Wer nur einige grundlegende Office-Aufgaben erledigen muss und möchte, wird sich also eher nach einem etwas günstigeren Notebook umschauen.

Hier kommen die Lenovo E Series Notebooks ins Spiel. Der Hersteller möchte mit dieser Serie nämlich Business-Notebooks für Einsteiger anbieten. Um auch den Ansprüchen eines jeden Kunden gerecht werden zu können, bietet Lenovo dabei unterschiedliche Display-Größen an. Da wären beispielsweise die E10 Notebooks, die mit 10,1 Zoll großen bzw. kleinen Displays ausgestattet sind, oder die Vertreter der E40 oder E50 Serien, die mit 14 und 15,6 Zoll großen Bildschirmen aufwarten können. Auch in Bezug auf die Display-Auflösungen gibt es Unterschiede. Teilweise werden nämlich HD-Displays verbaut, andere Geräte können aber auch mit 1.920 x 1.080 Pixeln ausgestattet werden.

Merkmale und Spezifikationen
Die Prozessoren der Lenovo E Series Notebooks stammen aus dem Hause Intel und gehören oftmals der 4. oder 5. Generation an – das heißt, wir haben es beispielsweise mit einem Intel Core i5-5200U zu tun. Ergänzt wird der Prozessor in der Regel durch 4 GB RAM, es sind aber auch 8 oder 16 GB möglich. Auch bei den Festplatten gibt es verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten, so kann man sich als Nutzer zwischen einer gewöhnlichen HDD, einer SSHD und einer SSD entscheiden. HDD-Festplatten sind langsam, günstig und haben viel Speicherplatz zu bieten, während SSD-Festplatten aktuell noch recht teuer sind, dafür aber wesentlich mehr Geschwindigkeit im Angebot haben. Die SSHD-Platten sind die sogenannten Hybrid-Festplatten, die gewissermaßen als Mischung aus HDD und SSD betrachtet werden können und die Vorteile beider Arten (Speicherplatz und Geschwindigkeit) vereinen wollen.

Das Gewicht der Geräte ist natürlich abhängig von der jeweiligen Display-Größe, insgesamt können die Werte der Lenovo E Series Notebooks in dieser Hinsicht aber durchweg als gut bezeichnet werden. Das Design wirkt stets hochwertig, die Gehäuse erstrahlen in einem schlichten Schwarz und kommen mit einigen sehr kleinen farblichen Akzenten daher. So sind beispielsweise die Scharniere der Displays in der Farbe Silber gehalten und auf dem Touchpad kann ein kleiner roter Strich vorgefunden werden.

Die Lenovo E Series Notebooks punkten in erster Linie mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis und werden schon deshalb für einige Kunden interessant sein. Die technischen Daten hinterlassen auf dem Papier insgesamt einen guten Eindruck.

Bildmaterial: Copyright © Lenovo