1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. HP
  5. HP Essential
  6. HP 250 G5

HP 250 G5 Laptop

Mit der HP 250 G5 Notebook Serie möchte der US-amerikanische Hersteller ein besonders breites Nutzerspektrum ansprechen. Die Serie deckt sowohl Einsteiger-Notebooks mit Preisen von unter 300 Euro, als auch solide ausgestatte und leistungsfähige Multimedia-Notebooks für etwa 800 Euro ab. Gemein ist allen Modellen, dass sie fast ausschließlich auf Prozessoren von Intel, sowie auf Microsoft Windows 10 setzen. Die Notebook-Reihe ist ausschließlich im 15-Zoll-Formfaktor erhältlich und überzeugt mit geringem Gewicht und guter Portabilität. Dank der energiesparenden ULV-Chips können die vielseitigen HP 250 G5 Laptops zudem mit einer guten Akkulaufzeit überzeugen. Wir führen Sie durch die große Auswahl und geben Tipps, damit Sie genau das passende Gerät findet.

Eine vielfältige Auswahl

Die HP 250 G5 Notebooks soll eindeutig preisbewusste Kunden ansprechen, die Wert auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis legen. Mit ihren 15 Zoll Displays sind die Geräte groß genug, um dem Nutzer eine gute Übersicht zu gewähren und gleichzeitig bequeme Tastatureingaben zuzulassen. Doch sind sie auch kompakt genug, um einfach in Taschen verstaut und unterwegs wieder genutzt werden zu können. Die Laptops dieser HP-Serie decken eine große Preisspanne ab und unterscheiden sich deshalb zum Teil deutlich in ihrer Ausstattung. Wer nur wenig Geld in die Hand nimmt, bekommt für unter 300 Euro einfach ausgestattete Modelle mit sparsamen, aber langsamen Prozessoren und niedrig auflösenden Bildschirmen. Wenn das Budget etwas größer ist, sind für ungefähr 500 Euro bereits gut ausgestattete Modelle mit Full-HD-Monitoren und leistungsfähigeren Intel Core i3, Core i5 und Core i7 Prozessoren erhältlich, die sich bereits für ein deutlich größeres Anwendungsspektrum eignen. Die Spitzenmodelle der Serie hingegen bieten zusätzlich zu den leistungsstärksten Prozessoren häufig auch dedizierte Grafikkarten, was sie auch für Spiele interessant macht.

Von spartanisch bis spektakulär: Die Ausstattung im Detail

Während die Bildschirmdiagonale der HP 250 G5 Laptops mit 15 Zoll festgelegt ist, variiert die Auflösung zwischen den einzelnen Modellen. Die günstigeren Modelle bieten häufig nur 1.366 x 768 Bildpunkte, während die hochwertigeren Geräte dank FullHD die deutlich größere Pixeldichte bieten. HP setzt dabei auf klassische LCD-Panel und nutzt nicht etwa die immer weiter verbreitete IPS-Technik, die deutlich größere Betrachtungswinkel zulässt und mit gutem Kontrast und starker Farbgenauigkeit punktet. Das Gehäuse besteht bei allen Modellen fast ausschließlich aus Kunststoffelementen, macht mit seinem silbernen Finish aber einen wertigen Eindruck. Das Gewicht liegt bei knapp unter zwei Kilogramm.

Bei den verwendeten Prozessoren gibt es innerhalb der HP 250 G5 Notebook Serie große Unterschiede. Zwar setzt der Hersteller bis auf einzelne Ausnahmen konsequent auf CPUs aus dem Hause von Intel und verbaut bei dieser Baureihe ausschließlich sparsame Zweikern-Modelle. Doch während Pfennigfuchser mit Intel Pentium Prozessoren vorliebnehmen müssen, bieten die besser ausgestatten Laptops schnelle Intel Core i5 oder Core i7 Prozessoren, die oftmals ein Vielfaches an Leistung bieten. Auch beim Arbeitsspeicher lohnt ein genauer Blick in die Produktspezifikationen: Mindestens vier Gigabyte sollten für ein angenehmes Nutzungserlebnis installiert sein, besser sind acht Gigabyte. Damit können auch die Ansprüche speicherhungriger Programme, wie die von Spielen oder Bild- und Video Bearbeitungsprogrammen, bedient werden. Um die Grafikberechnungen kümmert sich meist der prozessoreigene Intel-Grafikchip. Nur wenigen Modellen sind dedizierte Grafikkarten mit eigenem Speicher und einer weit höheren Leistungsfähigkeit vorbehalten. Dabei setzt HP stets auf Grafiklösungen von AMD.

Die HP 250 G5 Laptop Serie bietet seinen Kunden die Wahl zwischen klassischen Festplatten und deutlich flotteren SSD-Laufwerken. Die Kehrseite der SSDs lässt sich durch die niedrigere Kapazität bei höherem Preis schnell zusammenfassen. Ansonsten ähnelt sich die Ausstattung: Ein optisches DVD-RW-Laufwerk, USB-3.0-Anschlüsse und HDMI bieten alle Notebooks der Serie. Bei fast allen findet man zudem VGA-Ausgänge als alternative Verbindungsmöglichkeit für Bildschirme und Beamer.

Freie Wahl beim Betriebssystem

Mehrheitlich werden die HP 250 G5 Notebooks zwar mit Microsoft Windows 10 als Betriebssystem ausgeliefert, doch ist das Betriebssystem längst nicht so festgeschrieben wie bei einigen Konkurrenten. So hat HP auch einige Modelle mit dem nach wie vor beliebten Microsoft Windows 7 oder solche mit Windows 8.1 im Angebot. Pfennigfuchser können auch ein Modell ganz ohne vorinstalliertes Betriebssystem wählen, wenn sie schon eine Windows-Kopie ihr Eigen nennen können. Zu guter Letzt wäre da noch das Modell der Serie zu nennen, welches ein vorinstalliertes Linux-Betriebssystem bietet.

Hier punktet die HP 250 G5 Laptop Serie mit Vielseitigkeit. Viele beliebte Anwendungen und die meisten Spiele erfordern allerdings Windows als Betriebssystem, was Linux leider für viele Szenarien ausschließt. Windows 10 überzeugt dabei mit dem eingebauten App-Store und der für Touchscreens optimierten Bedienung. Windows 7 hingegen ist nach wie vor populär und bietet ein hervorragendes Bedienerlebnis. Welchem Betriebssystem man letztlich den Vorzug gibt, ist Geschmackssache, doch geht der Trend auch bei HP unvermittelt zu Microsoft Windows 10.