1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. HP
  5. HP Mini

HP Mini Notebooks

Ultraportable Netbooks fasst Hewlett Packard in der Modellreihe HP Mini zusammen.

Die Ausstattung der Minirechner entspricht den klassischen Features für Netbooks: Die Kleinstrechner verfügen über ein 10,1 Zoll großes Display mit akkuschonender LED-Hintergrundbeleuchtung, das modellabhängig in unterschiedlichen Maximal-Auflösungen betrieben werden kann. Für den Vortrieb sorgt in den Basis-Modellen ein Intel Atom N280-Prozessor (1,66 GHz). In neueren Geräten wurde die Zentraleinheit durch die aktuelleren N450- (1,66 GHz) bzw. N470- (1,83 GHz) CPUs ergänzt. Auch der Arbeitsspeicher der HP Mini-Modellreihe ist mit den gewachsenen Prozessoren von 1.024 MB auf 2.048 MB verdoppelt worden.

Kamen in den ersten Rechnern der Reihe noch SATA-Festplatten mit einer Speicherkapazität von 160 GB zum Einsatz, wurde das Fassungsvermögen der Datenträger später auf 250 bzw. 320 GB erweitert. Zeitgemäß hat in der HP Mini-Reihe auch der Wechsel des aufgespielten Betriebssystems von Windows XP zu Windows 7 Home Premium stattgefunden. Alternativ sind die Minirechner aber auch mit Linux zu haben. Modellabhängig finden sich in der HP Mini-Produktreihe einige interessante Zusatz-Features, mit denen sich die Ausstattungsliste bei Bedarf erweitern lässt: Dazu gehört beispielsweise ein integriertes UMTS-Modem, das den drahtlosen Zugriff auf das Internet auch dann erlaubt, wenn sich kein Hotspot oder Access Point in Funkreichweite des Minirechners befindet. Für die kabelungebundene Kommunikation mit externer Hardware, wie Maus und Tastatur oder den Datenabgleich mit einem geeigneten Mobiltelefon lässt sich das HP Mini außerdem optional mit dem Datenfunk Bluetooth ausstatten.  Weiterlesen

23 HP Mini Notebooks

23 HP Mini Notebooks

Die Ausstattung der Minirechner entspricht den klassischen Features für Netbooks: Die Kleinstrechner verfügen über ein 10,1 Zoll großes Display mit akkuschonender LED-Hintergrundbeleuchtung, das modellabhängig in unterschiedlichen Maximal-Auflösungen betrieben werden kann. Für den Vortrieb sorgt in den Basis-Modellen ein Intel Atom N280-Prozessor (1,66 GHz). In neueren Geräten wurde die Zentraleinheit durch die aktuelleren N450- (1,66 GHz) bzw. N470- (1,83 GHz) CPUs ergänzt. Auch der Arbeitsspeicher der HP Mini-Modellreihe ist mit den gewachsenen Prozessoren von 1.024 MB auf 2.048 MB verdoppelt worden.
Kamen in den ersten Rechnern der Reihe noch SATA-Festplatten mit einer Speicherkapazität von 160 GB zum Einsatz, wurde das Fassungsvermögen der Datenträger später auf 250 bzw. 320 GB erweitert. Zeitgemäß hat in der HP Mini-Reihe auch der Wechsel des aufgespielten Betriebssystems von Windows XP zu Windows 7 Home Premium stattgefunden. Alternativ sind die Minirechner aber auch mit Linux zu haben. Modellabhängig finden sich in der HP Mini-Produktreihe einige interessante Zusatz-Features, mit denen sich die Ausstattungsliste bei Bedarf erweitern lässt: Dazu gehört beispielsweise ein integriertes UMTS-Modem, das den drahtlosen Zugriff auf das Internet auch dann erlaubt, wenn sich kein Hotspot oder Access Point in Funkreichweite des Minirechners befindet. Für die kabelungebundene Kommunikation mit externer Hardware, wie Maus und Tastatur oder den Datenabgleich mit einem geeigneten Mobiltelefon lässt sich das HP Mini außerdem optional mit dem Datenfunk Bluetooth ausstatten.

Bildmaterial: Copyright © HP