1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Gigabyte
  5. Gigabyte Aorus

Gigabyte Aorus Notebooks

Mit der Gigabyte Aorus Modellreihe hat der taiwanesische Hersteller eine separate Marke für die leistungsstarken und sehr flachen Gaming Notebooks geschaffen. Bei der Hardware presst Aorus nur High End Komponenten in die dünnen Gehäuse: Intel Prozessor, teilweise zwei Grafikkarten im SLI-Verbund und schnelle SSDs.  Weiterlesen

Gigabyte Aorus NotebooksKompromisslos portabel mit Fokus auf Kühltechnik
Die Aourus Notebooks gibt es in den Formfaktoren von rund 14- bis 17,3-Zoll, besonderes Augenmerk legt das Unternehmen auf die Mobilität der Gamer. Ohne auf Anschlüsse und Ausstattung zu verzichten, erreichen selbst die 17,3-Zoll Modelle ein Gewicht von unter 3 Kilogramm. Die kleineren Formfaktoren wiegen nicht einmal 2 Kilo. Alle Aorus Gaming Notebooks sind extrem flach und setzen auf ein Vollaluminiumchassis in schlichtem aber bestimmten Design. Der Hersteller geht leistungsmäßig an die Grenzen des machbaren im Notebook. Da Gigabyte auch Mainboards und Grafikkarten fertigt, kann Aorus in Sachen Kühlung und thermischer Kopplung sehr viel Expertise von der Muttermarke beziehen. Von Außen sichtbar ist die Leistungsfähigkeit der Aorus Gaming Notebooks anhand überdimensionierter Lüftungsschlitze. Im Innern der Notebooks verbaut Aorus großzügige Heatpipes, Wärmeleitungen aus Kupfer, welche im 17-Zoll Modell beispielsweise jeweils einen der beiden Lüfter von zwei Seiten umschließen. Die Abluft geht so seitlich und nach hinten weg vom Notebook, das thermische Budget wurde mit diesem stark gesteigerten Luftstrom noch einmal ordentlich aufgestockt.

Satte Leistung und Ausstattung
Von der Gigabyte Aorus Notebookreihe kann man die Power eines Desktoprechners erwarten. Dafür sorgen leistungsfähige Intel Core Prozessoren, schnelle Gaming Grade Grafikchips, üppige Arbeitsspeicherausstattungen und SSD-Speicherlösungen im Raidverbund. Im 17,3-Zoll Modell sowie im 15,6-Zoller finden sogar zwei High-End Grafikchips Platz, womit alle Einzelkarten in der 3D-Leistung übertroffen werden. Für ausgewählte Modelle verbaut Aorus zudem hochauflösende Displays mit IGZO-Transistoren. Diese Panels bieten trotz enormer Pixeldichte noch eine sehr hohe Helligkeit. Für möglichst stabile Blickwinkel sorgt die IPS-Technologie und auch in der Farbraumabdeckung siedeln sich die Aorus Notebooks über dem Durchschnitt an.

Selbst die Netzwerkadapter werden bei der sonstigen Luxusausstattung nicht ausgespart. Auch die kleinsten Gaming-Notebooks von Aorus kommen mit einem kabelgebundenen LAN-Anschluss und setzen auf aktuelle Funkmodule. Bis hin zu den Eingabegeräten bekommt man bei Aorus Gamern den gehobeneren Standard serviert. Die Tastaturen sind hintergrundbeleuchtet und mit Macro-Tasten ausgestattet, die Windows Taste lässt sich, um versehentliche Ausflüge in den Desktop im Eifer des Gefechts zu vermeiden, auch deaktivieren.

Soviel High-End Hardware hat natürlich ihren Preis, selbst die Einstiegsmodelle kosten bei Aorus 1.700 Euro aufwärts.

Bildmaterial: Copyright © Gigabyte