1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Asus
  5. ASUS X-Serie
  6. ASUS X555

ASUS X555 Notebooks

Mit der ASUS X555 Serie hat der taiwanesische Hersteller ASUS eine weitere Mainstream-Notebook-Serie angekündigt, die momentan noch auf Haswell-CPUs setzt, später jedoch die 14nm-Broadwell-Nachfolger von Intel einsetzt. Auffälligstes Feature ist das knallbunte Design mit unter anderem gelben und roten Gehäuseversionen.  Weiterlesen

ASUS X555 NotebooksBuntes Design
Für die ASUS X555 Serie sind sowohl 14-Zoll- als auch 15,6-Zoll-Versionen geplant, die sich in ihrer Größe und ihrem Gewicht natürlich voneinander unterscheiden, während das verwendete Display das gleiche bleibt. Wenig überraschend für die günstigeren Notebooks des Herstellers bleibt die Display-Auflösung auf HD-Ready-Niveau. Aufgrund der gleichen Auflösung für beide Gehäusegrößen bieten die 14-Zoll-Versionen die marginal höhere Pixeldichte. Die überwiegend aus Kunststoff gefertigten Notebooks ziehen mit gelben und roten Farbvarianten die Blicke sicherlich auf sich. Eingaben können über die Chiclet-Tastatur oder das Touchpad vorgenommen werden, ein Touchscreen wird vermutlich nicht zum Einsatz kommen.

ASUS X555 NotebooksOrdentliche Hardware
Wie die meisten Notebooks von ASUS werden auch die ASUS X555-Geräte mit Intel Haswell Prozessoren ausgestattet sein. Je nach Preisklasse werden entweder Intel Core i3, i5 oder gar i7 Prozessoren eingesetzt. Sobald Intel den Haswell-Nachfolger Broadwell auf den Markt bringt, soll es auch Varianten des Notebooks geben, die auf die neuen 14nm-Prozessoren setzen. Um die Bildausgabe kümmert sich je nach Modell eine NVIDIA GeForce 820M oder 840M, wobei letztere deutlich leistungsfähiger ist und sich zumindest für grafisch nicht allzu anspruchsvolle Spiele wie League of Legends oder World of Warcraft eignet. Die maximale Arbeitsspeicher-Ausstattung beträgt acht Gigabyte, je nach Modell können es aber auch lediglich vier GB sein.

ASUS X555 NotebooksSolide Ausstattung
Bei der Ausstattung der ASUS X555 Notebooks zeigen sich keinerlei Überraschungen. Ein DVD-Multi-Laufwerk zum Schreiben und Lesen von CDs und DVDs gehört zum Funktionsumfang, ähnlich wie die drei USB-Anschlüsse, von denen jedoch nur zwei den 3.0-Standard unterstützen. Die Speicherkapazität wird je nach Modell zwischen 320 Gigabyte und einem Terabyte betragen. Anschlüsse für externe Bildschirme werden via VGA und HDMI realisiert. Einen Schwachpunkt stellt der Akku dar, der mit lediglich zwei Zellen auskommen muss. Als Betriebssystem kommt Microsoft Windows 8.1 zum Einsatz.

Bildmaterial: Copyright © Asus