1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Asus
  5. ASUS K-Serie
  6. ASUS K50

ASUS K50 Notebooks

In der K50-Serie bietet ASUS eine ganze Reihe von günstigen Einsteiger-Notebooks an. Preislich beginnt die Spanne nur knapp über der Preisgrenze für ein hochwertiges Netbook. Dafür gibt es aber schon einen 15,6-Zoll-Bildschirm und eine gute Ausstattung  Weiterlesen

    ASUS K50 NotebooksViel Ausstattung
    Damit der Nutzer auch unterwegs mit Familie, Freunden oder Kollegen in Kontakt bleiben kann, verfügen alle ASUS K50-Notebooks über eine Webcam, die abhängig vom gewählten Modell eine Auflösung von 0,3 bzw. 1,3 Megapixeln bietet. Das verbaute 3-in-1-Kartenlesegerät kommt mit den gängigen Formaten MMC, SD Memory Card und Memory Stick klar. Mindestens drei USB 2.0-Ports haben alle K50-Rechner für den Anschluss externer Hardware. Einige Geräte verfügen sogar über einen vierten Anschluss. Tadellos ist die Datenübertragung im Netz, die drahtlos nach dem aktuell schnellsten 802.11-n-Standard stattfindet und auch kabelgebunden über einen 10/100/1000-Ethernet-Anschluss zügig von statten geht.

    ASUS K50 NotebooksGutes Display
    Obwohl im Einstiegsbereich nur unwesentlich teurer als ein Netbook, bieten alle ASUS K50-Notebooks ein 15,6 Zoll großes Display, das eine maximale Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten zur Anzeige bringt. In der Serie bietet ASUS verschiedene Grafikkarten an, die sich allerdings ausnahmslos nur für Office- und Internet-Anwendungen empfehlen. Für Freunde von 3D-Spielen sind die mobilen Rechner der K50-Serie nicht gemacht. Bestenfalls die NVIDIA GeForce GT 320 aus dem Top-Modell der Serie geht als Mittelklasse-Grafikkarte durch. Alle K50-Rechner verfügen über einen VGA-Port. Die hochwertigeren Modelle der Serie bieten zusätzlich einen HDMI-Ausgang.

    ASUS K50 NotebooksSolide Leistung
    In der ASUS K50-Serie setzt ASUS auf klassische Einsteiger-Prozessoren. Zum Einsatz kommen wahlweise Intel Pentium Dual Core T4300- und T4400-CPUs mit Taktraten von 2,1 bzw. 2,2 GHz oder eine AMD Athlon II Dual-Core M320-Zentraleinheit mit einem Takt von 2,1 GHz. Die Arbeitsspeicherausstattung beschränkt sich in den Einstiegsmodellen der Serie auf 2.048 bzw. 3.072 MB. Nur die Top-Geräte der Reihe bieten 4.096 MB DDR3-RAM. Ähnliches gilt für die Festplattenkapazität, die 320 GB beträgt und nur bei den teureren K50-Rechnern auf 500 GB steigt. Dafür gehört in allen Rechnern der Serie ein Multiformat-DVD-Brenner mit Double-Layer-Unterstützung zur Standard-Ausstattung.

    Bildmaterial: Copyright © Asus