1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Asus
  5. Kategorien
  6. Multimedia-Notebooks

ASUS Multimedia Notebook

ASUS bietet für Anwender mit Fokus auf Multimedia und Entertainment eine besondere Vielfalt an Notebooks. Die 15- und 17-Zoll Geräte treffen dabei sehr attraktive Preispunkte für jeden Geldbeutel. Diese Seite bietet eine Übersicht über ASUS Multimedia-Notebooks und die beliebtesten Modelle finden Sie direkt unter diesem Text.  Weiterlesen

38 ASUS Multimedia Notebooks

38 ASUS Multimedia Notebooks

Filme, Serien und Games in guter Bild- und Soundqualität
Multimedia-Notebooks können ein bisschen mehr als nur das Surfen im Internet oder Emails checken. Sie präsentieren Fotos, Videos und zum Teil auch Spiele in einer gehobenen Qualität. Von ihnen darf man ein knackigeres Bild, satteren Sound und hübschere Grafik erwarten. Ausnahmslos tragen sie zusätzlich zur integrierten Prozessorgrafik noch eine stärkere separate Grafikkarte. Für Gelegenheitsspieler reicht die locker aus, erst aufwendigere Titel und hohe Detaileinstellungen verlangen nach einer Gaming-Grafikkarte beispielsweise der Geforce GTX Modellreihe. In Sachen Sound kooperiert ASUS mit dem dänischen Hersteller Bang und Olufsen und stellt so auch Film- und Serienfans ohne externe Anlage zufrieden.

Entertainment von ASUS
Im Multimedia-Segment bietet ASUS im wesentlichen zwei Formfaktoren und Serien an. Die Displaydiagonalen reichen von 14 über 15,6 bis 17,3-Zoll und die Modelle gehören meist in die N- oder X-Serie. Letztere fasst eher kostengünstigere Modelle mit Einsteiger- bis Mittelklasse Komponenten während die N-Serie mit reinrassigen Multimedia-Notebooks den oberen Preisbereich besiedelt bis hin zu 1.500 Euro. Die beliebteste Serie unter den ASUS Multimedia-Notebooks ist die ASUS X756 Serie. ASUS hat in der Zenbook Modellreihe auch besonders schlanke und hochwertige Notebooks mit Multimedia-Fähigkeiten im Portfolio.

Vielfältige Ausstattungen
In der ASUS N-Serie liegt der Preis die Einstiegsmodelle um die 800 Euro, dafür werden meist Intel Dual Core Prozessoren verbaut. Für etwas mehr Leistung mit einem modernen Vierkern-Prozessor des CPU-Spezialisten muss man schon mit 1.000 Euro rechnen. In dem Preisbereich sind reinrassige SSDs als Massenspeicher noch selten, ab der 1.000 Euro Marke wird den herkömmlichen Festplatten mit mindestens 1 TB Kapazität aber schon ein beschleunigendes Flash-Modul zur Seite gestellt. Bei den Grafikkarten kommen meist Nvidia Geforce GT Chips der gehobenen Mittelklasse oder gar Nvidia Geforce GTX Grafiklösungen aus dem Einstiegsbereich für Gamer zum Einsatz.

Die hochauflösenden Displays reichen sogar bis zur 4K-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel. USB 3.0, schnelles WLAN, Bluetooth und Displayausgänge darf man sowieso erwarten – viele Multimedia-Notebooks müssen ja einen Desktop-PC ersetzen können. Dafür bringt der Großteil ein optisches Laufwerk mit, einige verstehen sogar Blu ray Discs.