1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Apple
  5. Apple Macbook Pro
  6. Apple MacBook Pro Retina (Early 2015)

Apple MacBook Pro Retina (Early 2015) Notebooks

Das aktualisierte Apple MacBook Pro Retina (Early 2015) bietet als größte Neuerung eine neue, Force Touch Trackpad genannte Technik. Das Apple-typisch hochwertig verarbeitete, aus Aluminium gefräste Gehäuse kann vollends überzeugen, während die extrem hohe Auflösung eine gute Übersichtlichkeit beim Arbeiten gewährleistet. Aufrüstmöglichkeiten hingegen gibt es fast keine.  Weiterlesen

Apple MacBook Pro Retina (Early 2015) NotebooksDesign aus einem Guss
Wie man es von Apple kennt, setzt auch das Apple MacBook Pro Retina (Early 2015) wieder Maßstäbe in Sachen Verarbeitungsqualität. Das Aluminiumgehäuse ist aus einem Stück gefräst und bietet ein hervorragendes Handling. Mit einem Gewicht von etwa 1,6 Kilogramm ist das Notebook jedoch kein Leichtgewicht, dafür jedoch sehr flach und leicht zu transportieren. Als Eingabegeräte fungieren die Chiclet-Tastatur und das überarbeitete Trackpad, das den Force Touch einführt. Anhand des ausgeübten Drucks erkennt das Notebook, um welche Art Berührung es sich handelt, und führt entsprechend unterschiedliche Funktionen aus. Das Display löst mit 2.560 x 1.600 Bildpunkten auf und besitzt ein IPS-Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung. Für den mobilen Betrieb ein störender Faktor sind die Spiegelungen, die bei auftreffendem Licht entstehen.

Apple MacBook Pro Retina (Early 2015) NotebooksFlotte Performance
Technisch setzt Apple auf einen überarbeiteten Prozessor von Intel auf Basis der Broadwell-Familie. Je nach Preisklasse kommt ein Intel Core i5 5257U mit 2,7 GHz Taktfrequenz oder auch ein Intel Core i7 zum Einsatz. Ein besonders schneller Intel-Grafikchip sorgt für die Bildausgabe. Insgesamt bietet das Apple MacBook Pro Retina also dank der 28-Watt-CPU deutlich größere Performance-Reserven, als man das von den meisten anderen Ultrabooks der 13-Zoll-Klasse gewohnt ist. Der Arbeitsspeicher hat je nach Modell eine Kapazität von acht oder 16 Gigabyte und bietet damit selbst ressourcenhungrigen Programmen genügend Reserven.

Apple MacBook Pro Retina (Early 2015) NotebooksGute Ausstattung
Mit seinen zwei Thunderbolt-2-Anschlüssen, die alternativ als Mini DisplayPort fungieren und damit zwei 4K-Bildschirme ansteuern können, sowie zwei USB-Ports eignet sich das Apple MacBook Pro Retina durchaus als Arbeitsgerät. An Drahtlosstandards wird Bluetooth 4.0 sowie WLAN inklusive des ac-Standards unterstützt. Auch eine HDMI-Schnittstelle gibt es. Als Festspeicher gibt es beim günstigsten Einsteigermodell eine 128 GB große SSD. Upgrades auf 256 oder 512 GB sind möglich, allerdings sehr happig. Die Lautsprecher sollen für einen satten Sound sorgen, dem allerdings mangels Subwoofer die nötige Prise Bass fehlt. Als Betriebssystem kommt Mac OS X zum Einsatz.

Bildmaterial: Copyright © Apple