1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Acer
  5. Acer Predator
  6. Acer Predator 21

Acer Predator 21 Laptop

Die Acer Predator 21 Laptops sind eine Kampfansage an die Konkurrenz und stellen eindrucksvoll unter Beweis, dass ein klassischer Spiele-PC inzwischen schon vollständig durch ein Notebook ersetzt werden kann. Acer bietet hier nämlich einen der leistungsfähigsten Gaming-Laptops an, den der Markt zu bieten hat. Es handelt sich um ein 21-Zoll-Notebook, das mit zwei GeForce GTX Grafikkarten, einem Intel Core Prozessor der 7. Generation sowie weiteren beeindruckenden Komponenten ausgestattet ist. Diese Spezifikationen haben allerdings auch ihren Preis. So kostet eines der Geräte unglaubliche 10.000 Euro, außerdem beläuft sich das Gewicht des Gehäuses auf 8,5 Kilogramm.

Gaming-Notebook für 10.000 Euro

In den letzten Jahren konnte man sich immer relativ sicher sein, dass ein gewöhnlicher Gaming-PC mehr Leistung zu bieten hat als ein Gaming-Notebook, solange die Preise der Geräte nicht zu weit auseinander lagen. Und im High-End-Bereich, wenn man wirklich die leistungsstärksten Komponenten sein Eigen nennen wollte, führte sowieso kein Weg an einem Gaming-PC vorbei.

Mit den Acer Predator 21 Laptops stellt Acer diese Rangordnung nun ein wenig auf den Kopf, denn die Notebooks lassen diverse Gaming-PCs alt aussehen und überzeugen mit fast schon absurden Spezifikationen. Das fängt schon beim leicht geschwungenen 21-Zoll-Display an, das mit einer Auflösung von 2.560 x 1.080 Pixeln arbeitet und eine intensive Gaming-Erfahrung verspricht. Das Display sorgt allerdings in Kombination mit der verbauten Hardware dafür, dass das Gehäuse extrem groß und unhandlich wirkt. 8,5 Kilogramm bringt der Laptop insgesamt auf die Waage, von einem Notebook kann man hier also fast nicht mehr sprechen.

Auch der Preis macht schnell klar, dass die aus Aluminium gefertigten Acer Predator 21 Notebooks nicht für die breite Masse gedacht sind, sondern vielmehr eine kleine Nische bedienen sollen und außerdem als Prestige-Geräte gedacht sind. Der Acer Predator 21x Preis beläuft sich nämlich auf ungefähr 10.000 Euro.

Spezifikationen und Besonderheiten der Acer Predator 21 Laptops

Die Hardware, die die Acer Predator 21 Laptops mitbringen, lässt kaum Wünsche offen. Hier kommt nämlich zunächst einmal ein extrem leistungsfähiger Prozessor zum Einsatz, dabei kann es sich beispielsweise um den übertaktbaren Intel Core i7-7820HK handeln. Zur Seite stehen ihm für gewöhnlich 64 GB RAM und zwei NVIDIA GeForce GTX 1080 Grafikkarten, die im SLI-Verbund für eine extreme Gaming-Leistung sorgen. Hinzu kommen zwei 512 GB große SSDs und eine 1 TB große HDD, die gleichermaßen jede Menge Geschwindigkeit und Speicherplatz liefern.

Selbstverständlich kommen die Acer Predator 21 Notebooks auch mit einigen spannenden Extras und Zusatzfunktionen daher. So arbeitet die Devices beispielsweise mit einer Tobii-Eye-Tracking-Kamera, die die Steuerungsmöglichkeiten bei einigen Spielen erweitert. So soll beispielsweise eine Zielerfassung durch Bewegung der Augen möglich sein. Außerdem sorgt NVIDIAs G-Sync-Technik dafür, dass mögliche Tearing-Effekte im Keim erstickt werden.

Des Weiteren setzt der Hersteller auf eine mechanische Cherry-Tastatur, die bei Notebooks definitiv eine Seltenheit darstellt. Selbstverständlich können auch andere Peripherie-Geräte mit den Devices verbunden werden, über vier USB 3.0 Ports oder einen USB Typ C Thunderbolt Anschluss nämlich. Zu den weiteren Anschlussmöglichkeiten zählen ein HDMI-Ausgang, zwei DisplayPorts, eine Ethernet-Schnittstelle sowie Blutooth 4.1 und WLAN. Über eine Wartungsklappe hat man außerdem direkten Zugriff auf Arbeitsspeicher und Festplatten.

Windows 10 als Betriebssystem

Was wäre ein Gaming-Notebook ohne das passende Betriebssystem? Vor allem im Gaming-Bereich führt für die Hersteller kein Weg an Microsoft Windows 10 vorbei, da hier nicht nur die perfekte Ergänzung zur leistungsfähigen Hardware geliefert wird, sondern auch sämtliche Games ohne Windows quasi nicht genutzt werden können.

Zudem unterstützt Windows 10 den Nutzer auch bei normalen Anwendungen im Arbeitsalltag wunderbar. Das gelingt unter anderem durch die moderne Bedienoberfläche, die aber gleichzeitig auch einige altbewährte Elemente wie das Startmenü oder den Desktop mitbringt. Zudem ermöglicht die Sprachassistentin Cortana auch Eingaben, ohne dass man Maus oder Tastatur bemühen müsste. Die Acer Predator 21 Laptops können also selbstverständlich auch genutzt werden, um ganz alltägliche Aufgaben zu erledigen.