1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Acer
  5. Acer Aspire Timeline Ultra
  6. Acer Aspire Timeline Ultra M3

Acer Aspire Timeline Ultra M3 Notebooks

Die Serie der Acer Aspire Timeline Ultra M3 Notebooks gehört zum ersten Wurf der Multimedia-Ultrabooks aus dem Hause Acer, die sich sowohl als Subnotebook als auch als Allround-Notebook im deutschen Markt aufstellen. Der günstige Startpreis ist vor allem für preisorientierte Nutzer interessant.  Weiterlesen

Acer Aspire Timeline Ultra M3 NotebooksKurz vor Intel Ivy Bridge
Notebooks der Acer Aspire Timeline Ultra M3 Serie sind mit aktuellen Intel-Prozessoren der Sandy Bridge Generation ausgestattet. Unter den Intel Core i3, Core i5 und Core i7 Modellen erweist sich vor allem der Intel Core i5-2467M als am häufigsten verwendeter ULV-Prozessor. Acer lässt bis dato die Option offen, zu einem späteren Zeitpunkt auch die neuen Intel Ivy Bridge Zweikern-Prozessoren anzubieten. In Kombination mit bis zu sechs Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher und verschiedenen HDD- sowie SSD-Optionen können sich die 15,6-Zoll Modelle bisher gut aufstellen.

Acer Aspire Timeline Ultra M3 NotebooksNvidia-Grafik für den Bereich Multimedia
Aus der Masse sticht die Acer Aspire Timeline Ultra M3 Serie vor allem dank der dedizierten Nvidia Geforce GT 640M heraus. Diese wird mit einem Gigabyte DDR3-Videospeicher ausgestattet und unterstützt den Prozessor bei leistungshungrigen Video-Renderings oder Multimedia-Anwendungen. Im Bereich Gaming können die Ultrabooks nur mit einem Intel Core i7-2637M punkten, da der Flaschenhals bei CPUs aus dem Niedrigpreissegment zu eng wäre. Ansonsten ist das Gespann für die Wiedergabe von HD-Material und die Bearbeitung von Filmen und Fotos gut zu gebrauchen.

Acer Aspire Timeline Ultra M3 NotebooksAusstattung und Anschlüsse
Microsofts Windows 7 Home Premium Betriebssystem im 64-Bit Format ist bei allen Notebooks der Acer Aspire Timeline Ultra M3 Serie bereits vorinstalliert. Gleiches gilt für die Microsoft Office Starter 2010 Suite und eine Testversion der McAfee Internet Security Suite. Zu den Anschluss-Highlights gehören Technologien wie USB 3.0, HDMI und die Kommunikation über WLAN 802.11n, Bluetooth 4.0 sowie Gigabit-Ethernet (LAN). Ein 2-in-1 Karteleser kann zudem mit gängigen SD-Medien, die vor allem in Digitalkameras Platz finden, umgehen. Die integrierten 15,6-Zoll Bildschirme verwenden eine Standard-Auflösung von 1.366 x 768 Pixel, sind glänzend und mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet.

Bildmaterial: Copyright © Acer