1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Acer
  5. Acer Aspire
  6. Acer Aspire E5-571

Acer Aspire E5-571 Notebooks

Die neue Einsteiger-Notebook-Serie von Acer setzt auf sparsame Niedrigspannungsprozessoren und Kampfpreise. So kann man die Acer Aspire E5-571 Notebooks für teilweise deutlich unter 400 Euro erstehen, wenn man auf ein mitgeliefertes Betriebssystem verzichtet.  Weiterlesen

Acer Aspire E5-571 NotebooksModerne Technologie
Trotz des Kampfpreises bieten die Acer Aspire E5-571 Notebooks moderne Prozessoren. Bei allen Varianten kommt ein Haswell-Prozessor von Intel vom Typ Intel Core i3 4030U zum Einsatz, dessen zwei Kerne mit jeweils 1,9 GHz arbeiten. Dank integrierter Hyper-Threading-Technik kann der Prozessor aber bis zu vier Threads parallel bearbeiten. Ein weiterer Vorteil ist die niedrige Energieaufnahme, so dass die Notebooks eine lange Akkulaufzeit bieten. Für die Bildausgabe ist ein Intel HD Graphics 4400 Grafikchip zuständig. Der ist zwar nicht sonderlich schnell, grafisch wenig anspruchsvolle Browserspiele oder Online-Spiele wie League of Legends laufen auf den Notebooks aber allemal ruckelfrei.Die Kapazität des Arbeitsspeichers beträgt vier Gigabyte. Ein 6-Zellen-Akku stellt die Stromversorgung sicher.

Acer Aspire E5-571 NotebooksUnauffällige Optik
Trotz ihrer schwarzen Farbe kann man die Acer Aspire E5-571 Notebooks getrost als graue Mäuse bezeichnen. Die unauffälligen Notebooks bringen immerhin 2,5 Kilogramm auf die Waage und verfügen über 15,6 Zoll große Displays. Wie in dieser Preisklasse üblich, liegt die Auflösung bei mauen 1.366 x 768 Bildpunkten. Da geht die Übersicht vor allem auf größeren Webseiten gern mal verloren. Immerhin ist das Display entspiegelt, wodurch sich die Notebook-Serie durchaus für den Einsatz im Freien eignet.

Acer Aspire E5-571 NotebooksAusstattung nach Maß
Die bisher drei Varianten des Acer Aspire E5-571 unterscheiden sich nur in Details. Das „Spitzenmodell“ bringt eine 1 TB große Festplatte mit, die anderen Geräte bieten jeweils nur 500 Gigabyte. Das günstigste Modell verzichtet auf ein Betriebssystem – praktisch für solche, die zu dieses bereits besitzen oder sowieso lieber Linux installieren möchten. Ansonsten bieten alle Modelle vier USB-Ports, von denen zwei nach dem schnelleren 3.0-Standard arbeiten. WLAN gehört ebenso wie Bluetooth zur Ausstattung. Auch einen 5in1 CardReader bieten die Notebooks. Auch ein optisches Laufwerk gehört zum Lieferumfang der Notebooks. Es unterstützt die meisten DVD- und CD-Formate. Die integrierte Webcam löst mit 0,9 Megapixeln auf und eignet sich beispielsweise für Skype-Gespräche. Die Modelle mit Betriebssystem setzen jeweils auf Microsoft Windows 8.1 64 Bit.

Bildmaterial: Copyright © Acer