1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Acer
  5. Acer Spin

Acer Spin Laptop

Wer sich für ein Acer Spin Notebook entscheidet, entscheidet sich nicht nur für einen Laptop, sondern auch für ein Tablet. Acer bietet hier nämlich sogenannte 2-in-1-Geräte an, die dank eines flexiblen 360-Grad-Scharniers mit einem besonderen Maß an Flexibilität punkten. Die Notebooks können also in verschiedenste Positionen gebracht werden und sind somit vielseitig einsetzbar, womit sie unter anderem für den Einsatz außerhalb der eigenen vier Wände geeignet sind. Dafür sprechen auch das geringe Gewicht sowie die kompakten Abmessungen. Preislich ordnen sich die Convertibles im Bereich zwischen 300 und 1.500 Euro ein.

20 Acer Spin Notebooks

20 Acer Spin Notebooks

Für wen wirklich geeignet?

Notebooks sind die idealen Geräte, um berufliche Aufgaben zu erledigen, Tablets überzeugen mit jeder Menge Flexibilität und einer unkomplizierten Bedienung – da ist es manchmal gar nicht so einfach, sich für eine Art von Gerät zu entscheiden. Doch diese Entscheidung muss nicht zwingend getroffen werden, denn Hersteller wie Acer bieten mit den Acer Spin Laptops Devices an, die gleichermaßen als Tablet und als Notebook betrachtet werden können.

In der Praxis sieht das folgendermaßen aus: Ein Acer Spin Notebook verfügt über ein 360-Grad-Scharnier, welches es Ihnen als Nutzer erlaubt, das Display in verschiedenste Positionen zu bringen. So kann es beispielsweise komplett bis auf die Rückseite der Tastatur umgeklappt werden, sodass man das Gerät wie ein klassisches Tablet verwenden kann. Außerdem ist es möglich, die Tastatur als Ständer zu nutzen, wenn Sie gerade einen Film genießen möchten. Und wenn dann doch wieder die Arbeit ruft, lässt sich das Gerät in wenigen Sekunden wieder in die normale Notebook-Position bringen.

Man kann also festhalten, dass es sich bei den Acer Spin Laptops um sehr flexible Geräte handelt. Unterstrichen wird diese Tatsache durch die vergleichsweise kompakten Display-Größen, für die sich der Hersteller entschieden hat. Insgesamt werden die Geräte mit 11,6 Zoll, 13,3 Zoll und 14 Zoll großen Bildschirmen angeboten. Zudem deckt die Modellreihe eine große Preisspanne ab, sodass Sie sich als Nutzer für genau das Device entscheiden können, welches zu Ihrem Budget und Ihren Anforderungen passt.

Die wichtigsten Merkmale

Innerhalb der Modellreihe der Acer Spin Laptops gibt es drei Serien, die jeweils mit unterschiedlicher Hardware ausgestattet sind. Zu den günstigsten Ablegern gehören die Acer Spin 1 Notebooks, die bereits ab etwa 250 Euro erhältlich sind. Die Geräte kommen meist mit einem 11,6 Zoll großen Display daher und trotz der geringen Preise erhalten Sie hier schon eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Das bedeutet, dass die Inhalte stets gestochen scharf angezeigt werden und Acer beim Display keinerlei Kompromisse eingehen möchte.

Die Acer Spin 5 Laptops decken den Preisbereich von 700 bis 900 Euro ab und sind bereits mit Intel Core i7 Prozessoren der 7. Generation ausgestattet. Die Displays sind hier in der Regel 13,3 Zoll groß, außerdem ergänzt der Hersteller 8 GB RAM sowie eine 256 oder 512 GB große SSD-Festplatte. Zu den absoluten High-End-Ablegern der Modellreihe gehören die Acer Spin 7 Notebooks. Hier muss ein Budget von mehr als 1.000 Euro eingeplant werden, dafür erhält man allerdings auch erstklassige Hardware, ein 14 Zoll großes Display, moderne USB 3.1 Typ-C Anschlüsse sowie ein hochwertiges Gehäuse aus Aluminium.

Insgesamt zeichnen sich die Acer Spin Laptops in jeder Preisklasse durch ihre extrem lange Akkulaufzeit von mindestens acht Stunden, das geringe Gewicht von etwa 1,6 Kilogramm, hochauflösende Full-HD-Displays und schnelle SSD-Festplatten aus.

Windows 10 als Betriebssystem

Bei der Wahl des Betriebssystems gab es bei Acer anscheinend keine zwei Meinungen, denn alle Acer Spin Laptops – ganz egal in welcher Preisklasse – sind mit Microsoft Windows 10 ausgestattet. Und diese Entscheidung macht in jedem Fall Sinn, denn Windows 10 wurde nicht nur für klassische Notebooks, sondern auch für Tablets optimiert. Die großzügige Kacheloberfläche lädt ohne Frage zur Bedienungen mit den Fingern ein, eine zu kleine Bedienoberfläche muss man hier also nicht fürchten.

Trotzdem ist es natürlich möglich, das Gerät auch ganz klassisch mit dem Touchpad und der Tastatur zu bedienen. In diesem Zusammenhang steht auch das beliebte Startmenü wieder zur Verfügung, von dem sich Microsoft bei vorherigen Windows Versionen kurzzeitig verabschiedet hatte. Außerdem gibt es Windows-Apps und einen normalen Desktop mit herkömmlichen Anwendungen. Windows 10 verbindet also das Beste aus beiden Welten und passt somit perfekt zu den Acer Spin Notebooks.