1. Startseite
  2. Notebooks
  3. Hersteller
  4. Acer
  5. Acer Nitro

Acer Nitro Laptop

Die Acer Nitro Notebooks wurden für den Gelegenheitsspieler entwickelt, die nicht unbedingt sämtliche aktuellen Spiele auf der höchsten Detailstufe spielen müssen. Stattdessen setzt der Hersteller bei dem Laptop auf aktuelle Komponenten, die für die meisten Spiele völlig ausreichen. Dabei wird natürlich das äußere Erscheinungsbild nicht vernachlässigt. Große Lufteinlässe sowie eine kantige Form assoziieren das Leistungspotential. Darüber hinaus gibt es farbliche Akzente entlang des Gehäuses. Hauptsächlich Gelegenheitsspieler und Benutzer, die Wert auf einen leistungsstarken Laptop zu einem vernünftigen Preis legen, zählen zur Hauptkundschaft der Nitro Notebooks von Acer.

14 Acer Nitro Notebooks

14 Acer Nitro Notebooks

Kostengünstige Alternative

Der taiwanische Hersteller hat mehrere leistungsstarke Notebooks im Angebot. Die Speerspitze stellen dabei die Acer Predator Laptops dar, die sich mit leistungsstarken Komponenten im Inneren und einem hochwertigen Gehäuse auszeichnen. Jenes wird in der Regel aus Aluminium gefertigt. Darüber hinaus ist das Design deutlich auffälliger, als beispielsweise bei den Acer Aspire Laptops.

Im Gegensatz zur Predator-Serie sind die Acer Nitro Laptops deutlich günstiger und unauffälliger. Vor allem die Kostenersparnis ist in erster Linie dem Gehäuse zu verdanken. Anstatt auf Aluminium zu setzen, fertigt der Hersteller die äußere Hülle aus Kunststoff. Dem Material ist das allerdings nicht anzumerken, denn dieses wird mit einer speziellen Veredelung versehen, sodass ein metallischer Look vermittelt wird.

Das Notebook zählt aufgrund des Bildschirms mit einer Diagonale von 15,6 Zoll zu den kompakteren Geräten. Die Größe gilt als idealer Kompromiss zwischen Produktivität und Mobilität, da sie zum einen nicht zu klein und andererseits kompakt genug für den bequemen Transport ist.

Technische Daten im Überblick

Das Innere des Acer Nitro Notebook ist von der jeweiligen Modellvariante abhängig. Je nach Konfiguration gibt es teilweise große Unterschiede zwischen den Geräten. Beispielsweise gibt es den Laptop sowohl mit AMD-APU der siebten Generation als auch mit Intel Core i-CPU der siebten Generation (Kaby Lake). Der Arbeitsspeicher basiert in allen Fällen auf DDR4-Technologie und kann eine Kapazität bis zu 32 GB aufweisen. Als Festspeicher gibt es in den meisten Fällen eine SSD, deren Kapazität maximal 512 GB misst. Einige Modelle müssen teilweise lediglich mit einer herkömmlichen Festplatte auskommen, wobei andere eine normale HDD als Zweitfestplatte integriert haben.

Unterschiede gibt es auch bei der Grafikkarte. Während manche Varianten komplett auf AMD setzen und folglich auch mit einer AMD-GPU ausgestattet sind, verfügen einige Modelle über eine dedizierte Grafikkarte von Nvidia. Das berechnete Bild der Grafikeinheiten wird im Übrigen an ein Display mit einer Diagonale von 15,6 Zoll weitergeleitet, welches in FullHD (1920 x 1080 Pixel) auflöst.

Die Anschlussmöglichkeiten sind üblich für ein Gerät dieser Preisklasse. Neben herkömmlicher USB-Ports gibt es eine USB C-Schnittstelle. Über einen HDMI-Port lässt sich ein externer Monitor ansteuern, während ein Klinkenanschluss für Headset und Lautsprecher zuständig ist. Vervollständigt werden die Schnittstellen mit einem RJ-45-Port, Bluetooth 4.2 sowie WLAN ac.

Mit Windows 10 oder Linux

Beim Betriebssystem können Käufer wählen. Zur Auswahl stehen Windows 10 und Linux. Letztere Variante macht besonders Sinn, wenn Sie bereits im Besitz einer gültigen Windows-Lizenz sind und so den einen oder anderen Euro sparen können. Die Vorinstallation von Microsoft Windows bei einigen Geräten ist vollkommen nachvollziehbar, schließlich wurden die Acer Nitro Laptops zum Ausführen von Spielen entwickelt und bekanntlich wird der Großteil für das Betriebssystem von Microsoft bereitgestellt.

Für einen schnellen und bequemen Zugriff auf eine riesige Anzahl an Spielen sorgt die Plattform Steam. Mit dem Steam Download kommt nicht nur eine große Auswahl an Spielen auf das Notebook, sondern hält diese zugleich auf dem aktuellen Stand und fungiert zusätzlich noch als Messenger. Darüber hinaus ist Steam eine Community-Plattform, die zum Austausch der Mitglieder genutzt werden kann. Neben Steam bietet sich noch der Origin-Download an. Darin sind sämtliche Spieletitel des Spieleentwicklers Electronic Arts zu finden.