1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Tablet- und Smartphone-Grafikeinheiten
  4. Vivante GC
  5. Vivante GC320

Vivante GC320

Die Vivante GC320 ist eine 2D-GPU, die in einigen mobilen SoCs wie z.B. der i.MX6 Serie des Herstellers Freescale Semiconductor zu finden ist. Da die GPU nur 2D-Grafiken unterstützt, kann sie nicht für Darstellung von 3D-Grafiken benutzt werden und ist damit auch nicht für Tablets und Smartphones mit Android oder anderen Betriebssystem, die die Installation von 3D-Spielen erlauben, geeignet, es sei denn, eine zusätzlich 3D-GPU ist vorhanden. Stattdessen ist der Composition-Processing-Core (GPC) für das Rendering von Benutzeroberflächen zuständig und somit für Geräte geeignet, die lediglich 2D-Inhalte wiedergeben, wie z.B. eBook-Reader, Fernseh- oder Home-Entertainment-Geräte. Die GPU hat eine Taktfrequenz von 350-500 MHz und ist Vivantes zweitstärkster GPC auf dem Markt.

Architektur
Die Vivante GC320 wird normalerweise zusammen mit Vivantes 3D-GPUs GC880 und Vivante GC2000 verbaut, kann aber auch unabhängig eingesetzt werden, wie z.B. im i.MX6 SoloLite. Die GPU benutzt Composition, eine moderne Benutzeroberflächen-Rendering-Technologie, die alle Inhalte, die vom Betriebssystem und den Programmen dargestellt werden, zu einem Bild vereint. Der dargestellte Inhalt setzt sich aus den einzelnen Bestandteilen des UI wie Icons, Taskbars und Hintergrundprozessen und darüber liegenden Programmen wie dem Videoplayer, der Bildergalerie oder einem von einer 3D-GPU gerenderten Spiel zusammen. Der Vorteil einer dedizierten Composition-GPU ist, dass sie ein schnelleres und flüssigeres Composition-Rendering erlaubt, wodurch das Endgerät reaktionsfreudiger und lebendiger wirkt.

Funktionen
Die 2D-GPU übernimmt alle Rendering-Aufgaben, die die Benutzeroberfläche betreffen, darunter Alpha-Blending, Rotation, Overlays von Programmen, Größenskalierung, Transparenz und Übergangseffekte. Sie kann aber auch für weitere 2D-Grafikfunktionen beschleunigen, um die CPU und 3D-GPU zu entlasten. Unterstütze Funktionen sind u.a. Bit Blit, Filter Blit, Stretch Blit, Line Draw und Rectangle Fill. Die Vivante GC320 unterstützt die 2D-APIs Android HWC, Kernel.org, DirectFB 1.7, DirectDraw/GDI/2D und BLTSVille. Sie ist u.a. mit den Plattformen Android, Windows, Linux, QNX, Wayland und VxWorks kompatibel. Bildschirme mit einer Auflösung bis 2560x1600 Pixeln werden unterstützt.

Leistung
Die Vivante GC320 nimmt der 3D-GPU die dynamische Darstellung der Benutzeroberfläche ab und erlaubt damit ein butterweiches Scrollen von Seiten und eine verzögerungsfreie Darstellung von Inhalten. Die Composition-Technologie ermöglicht es Designern, mehrschichtige Benutzeroberflächen zu kreieren. Die 2D-GPU kann nahtlos mit Vivante 3D-GPUs zusammenarbeiten, indem gerenderte 3D-Spiele einfach als Overlay über die UI gelegt werden. Darüber hinaus kann sie auch andere 2D-Funktionen übernehmen, wodurch die GPU und auch die CPU weiter entlastet werden. Composition unterstützt zudem auch stereoskopische 3D-Technologien. Die Vivante GC320 hat eine Taktfrequenz von 350-500 MHz und eine Pixel-Rate von 700-1000 Mpixel/sund ist damit nach der GC420 Vivantes stärkster GPC.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellVivante GC320
Chip-Takt500 MHz

8 Tablets mit Vivante GC320

8 Tablets mit Vivante GC320