1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Tablet- und Smartphone-Grafikeinheiten
  4. Qualcomm Adreno
  5. Qualcomm Adreno 530

Qualcomm Adreno 530

Die Qualcomm Adreno 530 ist eine integrierte High-End-Grafiklösung, die in Qualcomms Oberklasse-SoCs wie dem Snapdragon 820 zu finden ist. Sie wurde zusammen mit der Adreno 510 am 12. August 2015 vorgestellt und für das 1. Quartal 2016 angekündigt. Die GPU ist mit 256 ALUs ausgestattet und taktet mit maximal 736 MHz. Sie ist eine der leistungsfähigsten und energieeffizientesten GPUs des Jahres 2016.

Architektur
Über das Innenleben der Grafikeinheit ist, wie bei Qualcomm üblich, nicht viel bekannt, da keine offiziellen Informationen über die Architektur herausgegeben werden. Sicher ist, dass die GPU das Unified-Shader-Model benutzt, bei dem nicht mehr zwischen Vertex-,Pixel-, Geometrie-Shadern usw. unterschieden wird. Außerdem benutzt sie Shared-Virtual-Memory (SVP) mit 64-Bit Virtual-Addressing zusammen mit der CPU, was heterogenes Computing erlaubt. Unter den zahlreichen Verbesserungen, die zur Erhöhung der Leistung und Energieeffizienz beitragen, gehören u.a. das feiner abgestufte Energie-Management und neue Rendering-, Compositing- und Kompressionstechniken. Die Technologien EcoPIX für längere Akkulaufzeit und TruPalette für höchste Pixelqualität werden unterstützt. Die Grafikeinheit wird im 14 nm FinFET-Produktionsprozess gefertigt, wodurch ebenfalls die Energieeffizienz deutlich erhöht wird.

Funktionen
Die Qualcomm Adreno 530 untersützt die APIs Vulkan 1.0, OpenGL ES 3.2/3.1 + Android-Extension-Pack (AEP), OpenCL 2.0 (Full), Direct3D 12 FL 12_1 und RenderScript. OpenCL erlaubt in Verbindung mit Shared Virtual Memory einem OpenCL Host-Programm und einem Geräte-Kernel eine gemeinsame virtuelle Adresse zu teilen, sodass Datenstrukturen wie Listen und Bäume einfach zwischen Host und GPU geteilt werden können. Die Grafikeinheit kommt zusammen mit Qualcomms Spectra Image-Signal-Prozessor (ISP) mit MIPI C-PHY Serial-Interface. Der Spectra ISP unterstützt bis zu 3 Kameras mit einer Auflösung von 25 Megapixeln und 30 FPS ohne Auslöseverzögerung und erlaubt zudem eine bessere Tiefenverarbeitung bei der Nutzung von Dual-Kameras. Bei Nutzung von Dual-Kameras sind Nachfokussierung und andere visuelle Effekte möglich. Der ISP unterstützt 14-Bit Sensoren für verbesserte Rauschunterdrückung und Farbkorrektur vor allem bei Hauttönen. Die Grafikeinheit kann HEVC-Videos bis 4K-Auflösung bei 60 FPS über HDMI 2.0 ausgeben.

Leistung
Laut Qualcomm soll die Qualcomm Adreno 530 bis zu 40% mehr Leistung liefern als die Vorgängerin Adreno 430 und dabei bis zu 40% weniger Strom verbrauchen. Die Compute-Performance wurde bei der Videoverarbeitung mehr als verdoppelt und liegt auch sonst deutlich höher. Die GPU wird von Qualcomm für Foto-Berechnung, Virtual Reality und fotorealistisches Gaming beworben. Im GFX-Benchmark lässt die GPU Konkurrenten wie die PowerVR GT7600 im iPhone 6S Plus und die Mali-T760 MP8 problemlos hinter sich und wird nur von NVIDIAs X1-Chip knapp geschlagen. Selbst wenn die tatsächliche Leistung nicht 1-zu-1 mit den Benchmarks übereinstimmen sollte, ist die Qualcomm Adreno 530 dennoch eine der schnellsten Smartphone-GPUs aus dem Jahr 2016.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellAdreno 530
DirectX-Version12
Chip-Takt736 MHz
Rechenleistung über Stream-Prozessoren588 GFlops
Pixelfüllrate9600 Mpixel/s
Fertigungsprozess14 nm

29 Smartphones und Tablets mit Qualcomm Adreno 530

29 Smartphones und Tablets mit Qualcomm Adreno 530