1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Tablet- und Smartphone-Grafikeinheiten
  4. Qualcomm Adreno
  5. Qualcomm Adreno 306

Qualcomm Adreno 306

Die Qualcomm Adreno 306 ist eine mobile GPU für Smartphones und Tablets, die am 1. September 2012 vorgestellt wurde. Sie ist in Qualcomms Mittelklasse-SoCs der 410-Reihe, wie z.B. dem Snapdragon 410 APQ8016, verbaut. Die GPU verfügt über 6 Pipelines uns 24 ALUs (Arithmetic Logic Unit) und hat eine Taktfrequenz von 450 MHz. Sie teilt sich den Speicher mit dem übergeordneten SoC und variiert daher leistungstechnisch je nachdem, ob 1 oder mehr GB verbaut sind.

Architektur
Über den Aufbau der Qualcomm Adreno 306 ist nicht viel bekannt. Sie wird im 28-nm-Verfahren hergestellt und ist die Nachfolgerin der Adreno 305 . Gegenüber dieser bietet sie einen reduzierten Stromverbrauch. Der Grafikchip ist Teil der Adreno 300-Serie und ist mit 450 MHz etwas höher getaktet als die Adreno 302 (400 MHz) am unteren Ende der Reihe. Sicher ist, dass die GPU das Unified Shader Model benutzt und über 24 ALUs verfügt. Das Unified Shader Model ermöglicht die Verwendung desselben Instruction Sets über verschiedene Shadertypen (Geometrie-, Vertex- und Pixelshader) hinweg. Damit haben alle Shadertypen, mit ein paar Ausnahmen, dieselben Einsatzmöglichkeiten. Außerdem ist ein Simple Scalar Instruction Set implementiert. Die Instruktionen haben eine Wortlänge von 64 Bit und werden in 7 Instruktionskategorien verteilt. Adreno ist eine Tiling-basierte Architektur, das bedeutet, dass Grafiken in Gitter (Kacheln) aufgeteilt werden, um den Arbeitsspeicher weniger zu belasten. Diese Kacheln werden zum Zwischenspeichern in einen speziell dafür vorgesehenen Buffer geladen, um nach der Berechnung wieder zum Gesamtbild zusammengefügt zu werden.

Funktionen
Die Qualcomm unterstützt eine Reihe von APIs wie OpenGL ES 3.0, OpenCL 1.1e, OpenVG 1.1, RenderScript und Direct3D 11.1/DirectX 9.3. Display-Auflösungen von bis zu 1920x1200 Pixeln und externe Bildschirme bis 1080p sowie 720p Miracast werden unterstützt. FullHD HEVC Playback und H.264 Recording sind möglich.

Leistung
Die Qualcomm Adreno 306 GPU erreicht in Benchmarks eine ähnliche Leistung wie die Adreno 305, hebt sich aber durch einen geringeren Stromverbrauch von dieser ab. Die Grafikeinheit eignet sich für Multimedia-Aufgaben und grafisch anspruchslose Spiele. Aber auch grafisch fordernde Spiele wie Shadowgun: Deadzone, Batman Arkham Origins oder Modern Combat 5 Combat sind ohne Probleme spielbar. Die Leistung ist stark abhängig vom Systemspeicher. Auf Geräten mit nur 1 GB Ram können speicherhungrige Spiele schon einmal ruckeln. Die Qualcomm Adreno 306, als Teil eines Snapdragon 410 Mittelklasse-SoCs, eignet sich daher vor allem für Einstiegs- und Mittelklasse-Androidtablets- und Smartphones.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellAdreno 306
DirectX-Version9.3
Chip-Takt450 MHz
Dedizierter SpeicherNein
Rechenleistung über Stream-Prozessoren21,6 GFlops
Fertigungsprozess28 nm

42 Smartphones und Tablets mit Qualcomm Adreno 306

42 Smartphones und Tablets mit Qualcomm Adreno 306