1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Tablet- und Smartphone-Grafikeinheiten
  4. PowerVR Series 6
  5. PowerVR G6400

PowerVR G6400

Der PowerVR G6400 ist ein integrierter Grafikchip, der zusammen mit Prozessoreinheit und anderen Komponenten als System on a chip in Smartphones und Tablets verbaut wird. Der leistungsfähige Grafikchip besitzt vier sogenannte Cluster, bei denen es sich im Prinzip um Grafikkerne handelt. Er unterstützt DirectX 10.0, OpenGL 3.2 und OpenGL ES 3.0. Dadurch können Smartphones mit diesem Grafikchip die meisten aktuellen Grafikeffekte anzeigen. Ein in die Hardware integrierter Decoder übernimmt die Wiedergabe und das Verschlüsseln von Videodateien.

Die übliche Taktfrequenz des PowerVR G6400 Grafikprozessors liegt bei 650 MHz, kann von Smartphone zu Smartphone jedoch unterschiedlich sein, da die letztliche Gestaltung der Taktfrequenz beim Hersteller liegt. Bei 650 MHz erreicht der PowerVR G6400 eine Rechenleistung von 166,4 GFLOPS, die Texturbandbreite liegt bei 5200 MTexel/s. Jeder Cluster besitzt zwei Textureinheiten, so dass der Grafikchip insgesamt acht solcher Einheiten vorweisen kann. Gefertigt wird der Chip im 28 Nanometer-Verfahren. Er wurde im Januar 2012 vorgestellt.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellG6400
DirectX-Version10.0
Chip-Takt650 MHz
Dedizierter SpeicherNein
Texture-Mapping-Units12
Rechenleistung über Stream-Prozessoren166,4 GFlops
Pixelfüllrate20800 Mpixel/s
Fertigungsprozess28 nm