1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Tablet- und Smartphone-Grafikeinheiten
  4. ARM Mali
  5. ARM Mali-T720 MP3

ARM Mali-T720 MP3

Die ARM Mali-T720 MP3 ist eine Einsteiger-GPU für mobile Geräte mit Android. Sie ist für den Einsatz in ARM-basierten Low-End- und Mittelklasse-SoCs vorgesehen und erlaubt eine sehr kleine Bauweise. Die GPU basiert auf der Mali-T720 Plattform, die mit unterschiedlich vielen Shader-Cores (MP) ausgestattet werden kann. Beider ARM Mali-T720 MP3 handelt es sich um die Ausführung mit 3 Shader-Cores. Die Plattform zeichnet sich durch ein einfaches Layout und schnelle Fertigungsweise aus, wodurch SoC-Hersteller sie sehr einfach in ihre Produkte implementieren können.Die Taktfrequenz liegt zwischen 600-650 MHz, bei 3Shader-Cores verfügt die GPU zudem über einen 128-256 KB großen L2 Cache. Die GPU unterstützt DirectX 11, OpenCL 1.1 und OpenGL 3.1.

Architektur
Die ARM Mali-T720 MP3 gehört zu ARMs GPU-Produkten, die auf eine platzsparende Bauweise ausgelegt sind. Gegenüber der älteren Mali-T600-Serie wurde das Layout vereinfacht und die Größe des Chips deutlich reduziert. Dadurch wurde nicht nur die Energieeffizienz um 150% erhöht, sondern auch die Leistung im Vergleich zu vorherigen Modellen aus dem kostenoptimierten Mittelklasse-Segment um 50% gesteigert. Die GPU verfügt über eine fortschrittliche Skalierbarkeit (Multi-Core Scaling), um die Ansprüche des Massenmarkts zu erfüllen. Multi-Core Scaling bedeutet, dass die Anzahl der Rechenkerne von den Herstellern frei gewählt werden kann. Die ARM Mali-T720 MP3 ist durch ihre günstige und schnelle Herstellung speziell für den sich schnell entwickelnden Einsteiger-Smartphone-Markt vorgesehen. Die GPU basiert auf der Midgard-Architektur, allerdings handelt es sich beim L2 Cache um einen Shared Cache für alle Shader, anders als z.B. in der Mali-T760, die eine feinere Abstufung erlaubt. Die ARM Mali-T720 mit 3 Shader-Cores kann entweder mit 128 KB oder 256 KB L2 Cache ausgestattet werden. Neben dem L2 Cache ist eine Memory Management Unit (MMU) mit Unterstützung für Virtual Memory und ein AMBA®4 ACE-LITE Bus-Interface auf dem Grafikchip verbaut. Der Chip kann mit ARMs POP IP im TSMC-28HPM-Verfahren in Silizium gefertigt werden, um die Kernhärtung zu beschleunigen. Dadurch wird die Zeit vom Entwurf bis zur Auslieferung eines Chips deutlich verkürzt.

Funktionen
Die ARM Mali-T720 MP3 bietet für Android optimierten API-Support mitOpenGL ES 1.1, 2.0, 3.0 und 3.1, OpenCL 1.1, DirectX 11 FL9_3 und RenderScript. Sie verfügt über Adaptive Scalable Texture Compression (ASTC) für Low Dynamic Range (LDR) und HDR mit Unterstützung für 2D und 3D. ASTC bietet verbesserte Bildqualität und reduziert die Bandbreitennutzung und damit auch den Stromverbrauch. Zudem wird4x Full Scene Anti-Aliasing mit minimalem Leistungsabfall und 8x Full Scene Anti-Aliasing unterstützt.

Leistung
Für die ARM Mali-T720 MP3 hat ARM das Design der älteren Mali-T628 aus der „Performance Efficient“-Sparte übernommen. Dadurch soll sie rund 50% schneller als ihre Vorgängerin Mali-T622 sein und ungefähr auf dem Niveau der Mali-450 MP4 oder Adreno 306 liegen. Die GPU ist in Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones mit Android zu finden.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellMali-T720 MP3
DirectX-Version11
Chip-Takt650 MHz
Dedizierter SpeicherNein
Fertigungsprozess28 nm

10 Smartphones mit ARM Mali-T720 MP3

10 Smartphones mit ARM Mali-T720 MP3