1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Office-Grafikkarten
  4. NVIDIA GeForce 7M
  5. NVIDIA GeForce 7150M

NVIDIA GeForce 7150M

Der NVIDIA GeForce 7150M ist ein im ersten Quartal 2007 erschienener und für AMD-Notebooks ausgerichteter Grafikchip, der leistungstechnisch eng an seiner Konkurrenz anknüpft. Das bedeutet, dass er, wie bei Onboard-Grafikchips üblich, keinen eigenen Speicher besitzt, sondern einen gewissen Anteil des Hauptspeichers reservieren kann. Damals aktuelle Spiele können nur mit erheblich verringerten Details flüssig dargestellt werden.

Er ist mit einer Unterstützung für DirectX 9 und Shader Modell 3.0 ausgestattet, und trumpft eher im Bereich der Multimedia-Anwendungen auf. So wird die volle HD-Wiedergabe unterstützt, aber auch die Kodierung von Videos in diesem Format.
Der Chip taktet mit langsamen 425 MHz und ist auf einen geringen Stromverbrauch zur Maximierung der Akku-Laufzeit ausgerichtet. Wie auch sein Vorgänger werden Displays bis zu einer Auflösung von 1920x1200 Pixeln unterstützt, der Takt für Röhren-Bildschirme beträgt 300 MHz. Der Haupteinsatzzweck des NVIDIA GeForce 7150M ist der Internet- Office- und Multimediabereich. Auch alte Spiele können sicherlich wiedergegeben werden.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellGeForce 7150M
Erscheinungsdatum1. Februar 2006
DirectX-Version9.0c
Chip-Takt425
Dedizierter SpeicherNein
Speichergrößebis zu 256
SpeichertypDDR2
Speicheranbindung64/128
Texture-Mapping-Units2
Pixelfüllrate850
Fertigungsprozess90