1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Office-Grafikkarten
  4. Intel Iris Graphics
  5. Intel Iris Pro Graphics 5200

Intel Iris Pro Graphics 5200

Der bisher leistungsfähigste Grafikchip von Intel, der Intel Iris Pro Graphics 5200, wird zusammen mit Prozessoren auf Basis der Haswell-Architektur eingesetzt und bietet verglichen mit früheren Grafiklösungen von Intel einen erheblichen Leistungsschub. So ist der Grafikchip mit eigenem Speicher ausgerüstet und bietet auch dank einer erheblich größeren Anzahl von Ausführungseinheiten deutlich mehr Performance im Grafiksektor, als man das von Intel gewohnt ist. Der Chip unterstützt DirectX 11.1 und OpenGL 4.0, kann also auch aktuelle Effekte wie Tessellation darstellen, dies häufig sogar flüssig.

Der Intel Iris Pro Graphics 5200 arbeitet mit einem Basistakt von niedrigen 200 MHz, kann diesen bei Bedarf und abhängig vom Prozessormodell auf bis zu 1,2 GHz steigern. Der Grafikchip besitzt 40 Ausführungseinheiten und damit die doppelte Menge verglichen mit dem Intel HD Graphics 4600, der ebenfalls neu ist. Im Gegensatz zum „normalen“ Iris besitzt der Intel Iris Pro Graphics 5200 einen eigenen, 128 MB großen Speicher vom Typ eDRAM. Erschienen ist der Chip im Juni 2013.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellIris Pro Graphics 5200
DirectX-Version11.1
Chip-Takt200 MHz
Dedizierter SpeicherJa
Speichergröße128 MB
SpeichertypDRAM
Stream-Prozessoren40
Speicherbandbreite25.6 GB/s
Fertigungsprozess22 nm

1 Notebook mit Intel Iris Pro Graphics 5200

1 Notebook mit Intel Iris Pro Graphics 5200