1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Office-Grafikkarten
  4. Intel GMA
  5. Intel GMA 4500MHD

Intel GMA 4500MHD

Der Intel GMA 4500MHD ist der große Bruder des 4500M und unterscheidet sich ausschließlich durch den zusätzlichen Video-Decoder, der den Haupt-Prozessor entlasten soll.

Der Intel GMA 4500MHD kommt vor allem in sehr preiswerten oder stromsparenden Notebooks zum Einsatz. Durch die geringe Leistungsaufnahme ermöglicht er gute Akku-Laufzeiten. Der Grafikchip-Takt beträgt 533 MHz; Der Speichertakt ist vom verwendeten Arbeitsspeicher beim Notebook abhängig. Grafikchips wie der Intel GMA 4500MHD verfügen über keinen eigenen Speicher und sind vom Arbeitsspeicher abhängig. Die theoretische Speicherbandbreite beträgt 12,8 bzw. 17 GB/s (DDR bzw. DDR3). Der Intel GMA 4500MHD verfügt über 10 Execution Units und unterstützt das neue Shader-Modell 4.0. DirectX wird bis Version 10 und OpenGL bis Version 2.1 unterstützt. Damit beherrscht der Grafikchip zumindest auf dem Papier die aktuellen Grafikkarten-Features. Durch den integrierten Decoder entlastet er beim Betrachten von HD-Filmen den Prozessor, der dadurch für andere Aufgaben eingesetzt werden kann.

Die Leistung des Intel GMA 4500MHD liegt deutlich hinter der Leistung von dedizierten Grafikkarten bzw. Grafikchips von AMD und NVidia zurück. Für 3D-Spiele eignen sich Notebooks mit diesem Grafikchip überhaupt nicht. Geräte mit Intel GMA 4500MHD sind dann empfehlenswert, wenn der Preis eine große Rolle spielt und 3D-Anwendungen nicht verwendet werden. Auch sollte darauf geachtet werden, dass das Notebook über ausreichend Arbeitsspeicher verfügt.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellGMA 4500MHD
DirectX-Version10.0
Chip-Takt400/533
Dedizierter SpeicherNein
SpeichertypDDR2/DDR3
Speicherbandbreite12,8/17

218 Notebooks und Tablets mit Intel GMA 4500MHD

218 Notebooks und Tablets mit Intel GMA 4500MHD