1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Mittelklasse-Grafikkarten
  4. NVIDIA Quadro K2000M

NVIDIA Quadro K2000M

Die NVIDIA Quadro K2000M ist eine mobile Workstation-Grafikkarte, die vor allem in professionellen Business-Notebooks eingesetzt wird. Dort ist die Grafikkarte speziell für den Einsatz mit Design- und Konstruktionssoftware entwickelt worden und verfügt dazu über gesonderte Treiber, die die Leistung und den Funktionsumfang in solchen Anwendungen erhöhen. Technisch basiert die Grafikkarte auf der GeForce-600M-Serie mit Kepler-Architektur, so dass sie für Spieler keinen Mehrwert bietet, trotz des hohen Preises. Die Leistung ist auf Mittelklasseniveau, nur wenige Spiele lassen sich in FullHD und mit maximalen Details flüssig spielen. Fazit: Moderne Kepler-Grafikkarte für mobile Workstations. Spieler greifen lieber zu einer GeForce.

Die NVIDIA Quadro K2000M arbeitet mit einem Chiptakt von 745 MHz. Der Speichertakt liegt mit 1800 MHz darüber. Allerdings nutzt die NVIDIA Quadro K2000M lediglich langsamen DDR3-Speicher, der übr ein 128 Bit breites Speicherinterface an den Grafikprozessor angebunden ist. Die theoretische Übertragungsrate beträgt hierbei 28,8 GB/s. Der Grafikchip besitzt 384 Stream-Prozessoren und 32 Textureinheiten, die theoretische Rechenleistung liegt bei 572 GFlops. Gefertigt wird die Grafikkarte im 28-Nanometer-Verfahren.
Weiterlesen

1 Notebook mit NVIDIA Quadro K2000M

1 Notebook mit NVIDIA Quadro K2000M