1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Mittelklasse-Grafikkarten
  4. NVIDIA GeForce 9M
  5. NVIDIA GeForce 9700M GT

NVIDIA GeForce 9700M GT

Die NVIDIA GeForce 9700M GT ist eine Notebook-Grafikkarte der unteren Mittelklasse. Sie findet sich zumeist in preiswerteren Gaming-Notebooks. Obwohl die Bezeichnung Ähnlichkeit vortäuscht, ist die NVIDIA GeForce 9700M GT deutlich langsamer als das Schwestermodell mit einem „GTS“ am Ende. Aktuelle Spiele sind darum häufig nur mit reduzierten Details ruckelfrei spielbar. Ältere Spiele laufen aber auch oft bei hohen Details flüssig.

Die Grafikkarte beherrscht die PowerMizer-Technologie. Diese sorgt dafür, dass der Takt bei geringer Beanspruchung reduziert wird. Dadurch wird die Laufzeit des Akkus verlängert. Allerdings gehört die NVIDIA GeForce 9700M GT trotzdem nicht zu den sparsamen Grafikkarten. Die CPU wird bei der Wiedergabe von HD-Videos unterstützt. PureVideo HD sorgt dafür, dass die Grafikkarte solche Videos dekodiert, so dass der Prozessor für andere Aufgaben genutzt werden kann. Die NVIDIA GeForce 9700M GT unterstützt DirectX 10 und OpenGL 2.1. Sie ist fast baugleich mit der 9650M GT. Der Chiptakt liegt jedoch bei 625 MHz und damit höher. Der Speichertakt ist mit 800 MHz allerdings gleich hoch. Die Anbindung erfolgt über eine 128 Bit breite Leitung. Die Rechenleistung der NVIDIA GeForce 9700M GT liegt bei 148 GFlops. Die theoretische Speicherbandbreite beträgt 25,6 GB/s.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellGeForce 9700M GT
Erscheinungsdatum29. Juli 2008
DirectX-Version10
Chip-Takt625
Shadertakt1550
Speichertakt1600
Dedizierter SpeicherJa
Speichergröße512
SpeichertypGDDR3
Speicheranbindung128
Stream-Prozessoren32
Texture-Mapping-Units16
Rechenleistung über Stream-Prozessoren148,8
Pixelfüllrate5000
Speicherbandbreite25,6
Fertigungsprozess65

11 Notebooks mit NVIDIA GeForce 9700M GT

11 Notebooks mit NVIDIA GeForce 9700M GT