1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Mittelklasse-Grafikkarten
  4. NVIDIA GeForce 900M
  5. NVIDIA GeForce 940M

NVIDIA GeForce 940M

Die Nvidia GeForce 940M ist eine Notebook-Grafikkarte der gehobenen Einsteigerklasse, die im März 2015 auf den Markt kam. Grafikberechnungen übernimmt auf der Karte der Maxwell-basierte Grafikchip GM108, bei dem es sich um eine weitere abgespeckte Version des GM107 handelt, der beispielsweise bei der GTX 950M verbaut ist. Die GeForce 940 verfügt über 384 Shader-Kerne und kann mit maximal 4 Gigabyte DDR3-RAM ausgestattet werden. Sie ist mit OpenGL 4.5 und DirectX 12 kompatibel und unterstützt die Optimus-Technologie, durch die das anwendungsbedingte automatische Umschalten zwischen integrierter Grafikeinheit der CPU und dedizierter Nvidia-Grafikkarte möglich gemacht wird.

Die große Schwachstelle der GeForce 940M ist das nur 64-Bit breite Speicher-Interface, über das der Videospeicher an den Grafikprozessor angebunden ist. Die GM108-GPU arbeitet bei diesem Modell mit einem Basistakt von 1072 MHz und kann via GPU Boost 2.0 bei Bedarf auf bis zu 1176 MHz hochtakten. Wie alle Mitglieder der GeForce-900M-Familie wird auch die GeForce 940M im 28-Nanometer-Verfahren produziert und Nvidia verspricht, die Karte erbringe rund die vierfache Leistung einer Intel HD Graphics 4400.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellGeForce 940M
DirectX-Version12
Chip-Takt1072 MHz
Shadertakt1072 MHz
Speichertakt2000 MHz
Dedizierter SpeicherJa
Speichergröße4096 MB
SpeichertypDDR3
Speicheranbindung64 Bit
Fertigungsprozess28 nm

30 Notebooks mit NVIDIA GeForce 940M

30 Notebooks mit NVIDIA GeForce 940M