1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Mittelklasse-Grafikkarten
  4. AMD Radeon R5

AMD Radeon R5

Die AMD Radeon R5 Serie bietet eine Reihe von Einsteiger-Grafikkarten sowie integrierten Grafikeinheiten, die auf einem Chip mit der Prozessoreinheit untergebracht sind. In beiden Fällen steht bei der AMD Radeon R5 Serie ein niedriger Energieverbrauch im Vordergrund, der durch eine geringe Leistungsaufnahme realisiert wird. Auf diese Weise sind lange Akkulaufzeiten von vielen Stunden möglich. Für Spiele eignen sich die AMD Radeon R5 Grafikkarten- und Grafikchips hingegen kaum, weil sie für detailreiche 3D-Spiele zu stark in ihrer technischen Leistungsfähigkeit beschränkt sind. Die Modelle unterstützen mit DirectX 11.2, OpenGL 4.3 und Mantle jedoch alle relevanten Grafikschnittstellen.

Während die Taktfrequenzen von AMD Radeon R5 Grafikkarten mitunter relativ hoch sein können, so verfügen sie jedoch (höchstens) über 320 Stream-Prozessoren und 20 Textureinheiten. Einschränkungen gibt es auch beim Grafikspeicher. Im Falle integrierter Grafikeinheiten reservieren sich die Chips einen Teil des Hauptspeichers. Die dedizierten Versionen der Grafikkarte hingegen besitzen teilweise bis zu vier Gigabyte Grafikspeicher, jedoch ausschließlich vom Typ DDR3 und zumeist mit einer langsamen 64-Bit-Speicheranbindung. Erschienen sind die Modelle über das Jahr 2014 verteilt.
Weiterlesen