1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Mittelklasse-Grafikkarten
  4. AMD Radeon HD 8700M
  5. AMD Radeon HD 8730M

AMD Radeon HD 8730M

Die AMD Radeon HD 8730M ist eine mobile Grafikkarte für Notebooks. Obwohl sie bereits zur Radeon-8700-Serie gehört, ist sie langsamer als die Radeon HD 8690M. Als Mittelklasse-Grafikkarte findet man die AMD Radeon HD 8730M häufig in Allround- und Multimedia-Notebooks. Für die meisten Spiele ist sie ausreichend schnell, auch wenn manchmal eine Reduktion der Detailstufe notwendig sein kann. Die Grafikkarte unterstützt die Grafikschnittstellen DirectX 11.1 und OpenGL 4.2 und ist somit in der Lage, alle aktuellen Grafikeffekte darzustellen. Fazit: Preiswerte Grafikkarte, mit ordentlicher Leistung. Preisbewusste Spieler greifen dennoch lieber zur AMD Radeon HD 8690M.

Die AMD Radeon HD 8730M wurde im Januar 2013 vorgestellt. Sie arbeitet mit einem Takt von 650 MHz, den die Grafikkarte bei Bedarf auf bis zu 700 MHz anheben kann.Der verwendete Grafikspeicher ist vom langsameren DDR3-Typ, die Kapazität beträgt zwei Gigabyte. Angebunden ist der Grafikspeicher über ein 128 Bit breites Speicherinterface, womit die AMD Radeon HD 8730M eine Übertragungsrate von 32 GB/s erzielt. Der Grafikprozessor ist mit 384 Stream-Prozessoren ausgestattet, die eine theoretische Leistungsfähigkeit von 537,6 GFlops ermöglichen. Die Pixelfüllrate liegt bei bis zu 5600 MPixel/s. Hergestellt wird die AMD Radeon HD 8730M im 28-Nanometer-Verfahren.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellRadeon HD 8730M
Erscheinungsdatum8. Januar 2013
DirectX-Version11.1
Chip-Takt650
Speichertakt1000
Dedizierter SpeicherJa
Speichergröße2048
SpeichertypDDR3
Speicheranbindung128
Stream-Prozessoren384
Texture-Mapping-Units24
Rechenleistung über Stream-Prozessoren537,6
Pixelfüllrate5200
Speicherbandbreite32
Fertigungsprozess28

4 Notebooks mit AMD Radeon HD 8730M

4 Notebooks mit AMD Radeon HD 8730M