1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Gaming- und Highend-Grafikkarten
  4. NVIDIA Quadro K M
  5. NVIDIA Quadro K4000M

NVIDIA Quadro K4000M

Die NVIDIA Quadro K4000M ist eine Workstation-Grafikkarte, basierend auf der Kepler-Architektur der GeForce-600-Serie. Die Grafikkarte besitzt speziell angepasste Treiber, die den Funktionsumfang und die Leistungsfähigkeit bei Konstruktions- und Design-Software erhöhen. Ansonsten ähnelt die NVIDIA Quadro K4000M ihren GeForce-Pendants: Sie unterstützt DirectX 11 und die CUDA-Technik, die beispielsweise zur schnellen Videoumwandlung genutzt werden kann. Die Grafikkarte ist außerdem äußerst leistungsfähig, allerdings erheblich teurer als gleich leistungsfähige GeForce-Grafikkarten, weshalb sie ausschließlich in Business- und Workstation-Notebooks zu finden ist. Fazit: Leistungsfähige Workstation-Grafikkarte mit intelligenten Features.

Die NVIDIA Quadro K4000M arbeitet mit einem Chip- und Shadertakt von 600 MHz. Ausgestattet mit 960 Stream-Prozessoren bietet die Grafikkarte eine enorme Leistungsfähigkeit. Sie ist zudem mit vier Gigabyte GDDR5-Grafikspeicher ausgerüstet, der über einen 256 Bit breiten Bus an den Grafikprozessor angebunden ist. Dadurch ergibt sich eine Durchsatzrate von knapp 90 GB/s. Die hohe Leistungsfähigkeit verlangt auch einen Tribut in Form eines extrem hohen Strombedarfes, der sich in einer TDP von 100 Watt ausdrückt.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellQuadro K4000M
DirectX-Version11
Chip-Takt600 MHz
Shadertakt600 MHz
Dedizierter SpeicherJa
Speichergröße4096 MB
SpeichertypGDDR5
Speicheranbindung256 Bit
Stream-Prozessoren960
Speicherbandbreite89.6 GB/s

4 Notebooks mit NVIDIA Quadro K4000M

4 Notebooks mit NVIDIA Quadro K4000M