1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Gaming- und Highend-Grafikkarten
  4. NVIDIA GeForce GTX 900M
  5. NVIDIA GeForce GTX 965M

NVIDIA GeForce GTX 965M

Nvidia hat die GeForce GTX 965M Anfang Januar 2015 als günstigere Ergänzung zu seinen High-End-Notebook-Grafikkarten GeFore GTX 970M und 980M auf dem Markt eingeführt. Analog zu den Topmodellen der GeForce-900M-Serie sitzt auf der GTX 965M eine GPU vom Typ GM204, die auf der im Hebst 2014 vorgestellten Maxwell-2.0-Architektur basiert. Entsprechend hat die GTX 965M auch dieselben grundsätzlichen Features zu bieten wie ihre beiden leistungsfähigeren Schwestermodelle, darunter Unterstützung für die Optimus- und BatteryBoost-Technologie, ShadowPlay und GameStream sowie Nvidias Multi-Frame Anti-Aliasing (MFAA). Spürbar beschnitten hat Nvidia die Grafikkarte der Performance-Klasse im Vergleich zu den High-End-Varianten allerdings in Sachen Anzahl der Rechenkerne und Speicherbandbreite.

Der GM204-Grafikchip auf der GeForce GTX 965M verfügt über 1024 Shader-Kerne und arbeitet mit einem Basistakt von 944 Megahertz. Darüber hinaus kann der Chip dank GPU Boost 2.0 bei Bedarf auf bis zu rund 1000 Megahertz hochtakten. Die Grafikkarte unterstützt bis zu 4 Gigabyte schnellen GDDR5-VRAM, der via 128-Bit breitem Speicher-Interface an die GPU angebunden ist. Der Speichertakt beträgt effektiv 5000 Megahertz, die maximale Speicher-Datentransferrate 80 Gigabit pro Sekunde. Laut Datenblatt ist die GeForce GTX 965M mit DirectX 12 und OpenGL 4.4 kompatibel und unterstützt außerdem fortschrittliche Video-Encodier- und Decodier-Funktionen sowie die Verarbeitung von TrueHD- und DTS-HD-Mehrkanal-Audio.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellGeForce GTX 965M
DirectX-Version12
Chip-Takt924 MHz
Shadertakt924 MHz
Speichertakt5000 MHz
Dedizierter SpeicherJa
Speichergröße4096 MB
SpeichertypGDDR5
Speicheranbindung128 Bit
Fertigungsprozess28 nm
Transistoren5200 in Mio.

13 Notebooks mit NVIDIA GeForce GTX 965M

13 Notebooks mit NVIDIA GeForce GTX 965M