1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Gaming- und Highend-Grafikkarten
  4. NVIDIA GeForce GTX 700M
  5. NVIDIA GeForce GTX 760M

NVIDIA GeForce GTX 760M

Das Einsteigermodell innerhalb der schnellen GTX-Grafikkarten vonNVIDIA bietet einen guten Kompromiss aus hoher Spieleleistung, moderatem Verbrauch und erschwinglichem Preis. Häufig findet sich diese Grafikkarte in kompakteren Gaming-Notebooks, die gleichzeitig noch portabel sind und auch das Spielen unterwegs ermöglichen. Der Chip unterstützt DirectX 11.1 und kann dank PhysX auch detaillierte Physikeffekte, beispielsweise in aktuellen Games wie Planetside II darstellen. Die CUDA-Technologie ermöglicht es der Grafikkarte, auch typische CPU-Aufgaben zu übernehmen, beispielsweise das Umwandeln von Videos, was die NVIDIA GeForce GTX 760M deutlich schneller als selbst Highend-Prozessoren erledigen kann. In Spielen ist die Grafikkarte für alle aktuellen Titel ausreichend, die sich zumeist auch auf hohen und höchsten Detailstufen flüssig spielen lassen. Für Bildverbesserungen wie Antialiasing indes bleibt nur wenig Luft.

Die NVIDIA GeForce GTX 760M arbeitet mit einem Chiptakt von 567 MHz, kann aber dank GPU-Boost 2.0 ihren Takt je nach Bedarf geringfügig erhöhen, um in Spielen zusätzliche Leistung zur Verfügung zu stellen. Der Speicher kommt in Form von zwei Gigabyte GDDR5-RAM, der über ein 128 Bit breites Speicherinterface angebunden ist, das in der Praxis die Leistung beeinträchtigen kann. Gefertigt wird die NVIDIA GeForce GTX 760M mit Kepler-Architektur im 28-Nanometer-Prozess. Erschienen im 2. Quartal 2013.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellGeForce GTX 760M
DirectX-Version11.1
Chip-Takt657 MHz
Shadertakt657 MHz
Speichertakt2000 MHz
Dedizierter SpeicherJa
Speichergröße2048 MB
SpeichertypGDDR5
Speicheranbindung128 Bit
Stream-Prozessoren768
Fertigungsprozess28 nm

12 Notebooks mit NVIDIA GeForce GTX 760M

12 Notebooks mit NVIDIA GeForce GTX 760M