1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Gaming- und Highend-Grafikkarten
  4. ATI Mobility Radeon HD 4000
  5. ATI Mobility Radeon HD 4870

ATI Mobility Radeon HD 4870

Bei der ATI Mobility Radeon HD 4870 handelt es sich um AMDs schnellste Ein-Kern-Grafikkarte der HD-4000-Serie für Notebooks. Sie ist baugleich mit der HD 4850, allerdings schneller getaktet. Die Grafikkarte richtet sich ganz klar an Spieler, die keine Kompromisse bei der Leistung eingehen wollen. Diese bezahlen sie mit geringer Akku-Laufzeit und hohem Anschaffungspreis. Wenig verwunderlich ist also, dass diese Grafikkarte praktisch ausschließlich in Gaming-Notebooks verwendet wird. Die Grafikkarte wird seit Januar 2009 geliefert.

Der Stromverbrauch ist zwar noch geringer als bei der Desktop-Variante, allerdings ausreichend hoch, um die Grafikkarte für Kunden, die sparsame Notebooks wünschen, unattraktiv zu machen. Die ATI Mobility Radeon HD 4870 nimmt dem Prozessor die Aufgabe des Dekodierens von HD-Videos ab und entlastet ihn dadurch. Der Prozessor kann somit für andere Aufgaben genutzt werden. Die Grafikkarte unterstützt DirectX 10.1 und OpenGL 2.0. Kantenglättung wird bis zu einer 24-fachen Filterung unterstützt, um eine enorme Qualität zu gewährleisten. Der Grafikprozessor, der im 55 nm Verfahren hergestellt wird, verfügt über 956 Millionen Transistoren und 800 Streamprozessoren. Dadurch ergibt sich eine theoretische Rechenleistung von 880 GFlops. Die Grafikkarte taktet mit 550 MHz und verfügt über 512 bzw. 1 GB Grafikspeicher. Dieser ist mit 256 Bit an den Grafikprozessor angebunden und zumeist mit 888 MHz getaktet.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellATI Mobility Radeon HD 4870
Erscheinungsdatum9. Januar 2009
DirectX-Version10.1
Chip-Takt550
Speichertakt888/700
Dedizierter SpeicherJa
Speichergröße512/0124
SpeichertypGDD3/GDR5
Speicheranbindung256
Stream-Prozessoren800
Texture-Mapping-Units40
Rechenleistung über Stream-Prozessoren880
Pixelfüllrate8800
Speicherbandbreite56,83/89,6
Fertigungsprozess55