1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Gaming- und Highend-Grafikkarten
  4. AMD Radeon Pro
  5. AMD Radeon Pro 580

AMD Radeon Pro 580

Die AMD Radeon Pro 580 ist eine Workstation-Grafikkarte der oberen Mittelklasse, die am 5. Juni 2017 eingeführt wurde. Sie ist das leistungsstärkste Modell der Radeon Pro 500-Serie und ist erstmals in den teuersten Versionen des Apple iMac 2017 zum Einsatz gekommen. Die Radeon Pro 500-Serie tritt zusammen mit den Radeon Pro WX- und Radeon Pro Duo-GPUs die Nachfolge der FirePro-Serie an und ist an Content-Creators, Grafikdesigner, Ingenieure etc. gerichtet. Die AMD Radeon Pro 580 verfügt über einen Polaris 20-Grafikchip mit 36 Compute Units und insgesamt 2304 Shadereinheiten und bietet damit deutlich mehr als doppelt so viele Recheneinheiten wie das Spitzenmodell Radeon Pro 460 aus dem Vorjahr. Da es sich um eine Grafikkarte für professionelle Nutzung handelt, bietet sie zertifizierte Treiber für die Beschleunigung von zahlreichen CAD- und DCC-Programmen und ist dabei so leistungsstark, dass sie sogar für VR-Gaming benutzt werden kann. Die Karte verfügt über einen 8 GB großen GDDR5-Speicher, der über ein 256-Bit Interface mit einer Bandbreite von 217 GB/s angebunden ist. Der Chiptakt der GPU ist auf 1200 MHz festgelegt, während der Speichertakt dank der Verwendung von GDDR5-Speicher effektiv 6800 MHz beträgt. Die GPU wird mit der modernen 14 nm FinFET-Prozesstechnologie von GlobalFoundries gefertigt.

Architektur
Der Polaris 20-Grafikchip der AMD Radeon Pro 580 basiert auf der Graphics-Core-Next-Architektur der 4. Generation (GCN4). GCN4 ist AMDs erste Grafikkartengeneration, die mit der modernen 14 nm Prozesstechnologie gefertigt wird. Der Sprung von 28 nm auf 14 nm bedeutet effektiv eine Halbierung der Chipgröße und hat zudem einen niedrigeren Stromverbrauch und niedrigere Temperaturen zur Folge. Dadurch ist es möglich, die Taktfrequenzen deutlich anzuheben, ohne die Thermal-Design-Power (TDP) erhöhen zu müssen. Die Polaris-GPUs kommen mit zahlreichen Neuerungen, darunter ein neuer Bildschirm-Controller, ein optimierter Speichercontroller sowie die TrueAudio Next-Technologie, mit der AMD auf den dedizierten TrueAudio-Prozessor verzichtet und die GPU selbst Audiophysik berechnen lässt. Optimierungen wie der größere Instruction Puffer und native FP16-Unterstützung erhöhen die Shader-Effizienz um bis zu 15% gegenüber Grafikkarten mit GCN2-basierten Hawaii-Chips.

Funktionen
Die AMD Radeon Pro 580 unterstützt die APIs DirectX 12 FL 12_0, Shader Model 6.0, OpenCL 2.0 und OpenGL 4.5 sowie Vulkan 1.0, Metal und Mantle. Der integrierte Unified-Video-Decoder bietet Codec-Support für HEVC Main-10 mit 4K und 60 FPS, VP9 mit 4K, MJPEG mit 4K und 30 FPS, H.264 mit 4K und 120 FPS und VC1 mit 1080p und 60 FPS.

Leistung
Die AMD Radeon Pro 580 verfügt mit 36 Compute Units über dieselbe Anzahl an Recheneinheiten wie die für den Verbrauchermarkt vorgesehene Radeon RX 580. Die RX 580 hat einen höheren Chiptakt, einen höheren Speichertakt und eine höhere Speicherbandbreite, weshalb sie mit 5,792 TFLOPs eine etwas höhere Rechenleistung als die 5,5 TFLOPs der AMD Radeon Pro 580 erreicht. Diese bietet jedoch zusätzlich zertifizierte Radeon Pro-Treiber für über 100 Workstation-Programme, darunter Autodesk AutoCAD und Adobe Premiere, die dank der Treiber stabiler und performanter arbeiten.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellRadeon Pro 580
DirectX-Version12
Chip-Takt1257 MHz
Speichertakt8000 MHz
Dedizierter SpeicherJa
Speichergröße8192 MB
SpeichertypGDDR5
Speicheranbindung256 Bit
Stream-Prozessoren2304
Texture-Mapping-Units144
Rechenleistung über Stream-Prozessoren5500 GFlops
Pixelfüllrate42880 Mpixel/s
Speicherbandbreite217 GB/s
Fertigungsprozess14 nm
Transistoren5700 in Mio.