1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Einsteiger-Grafikkarten
  4. NVIDIA GeForce GTX 700M
  5. NVIDIA GeForce GT 720M

NVIDIA GeForce GT 720M

Die NVIDIA GeForce GT 720Mist eine günstige Einsteiger-Grafikkarte für Notebooks. Sie bietet gegenüber integrierten Grafikchips den Vorteil, auf eigenen Speicher zurückgreifen zu können und kann dank DirectX 11 und Open GL 4.2 Unterstützungauch aktuelle Grafikeffekte verarbeiten. Durch den geringen Stromverbrauch ist das Modell häufig in Ultrabooks zu finden, die Spieleleistung ist dabei trotz allem eher niedrig, aktuelle Spiele lassen sich wenn überhaupt nur in niedrigen Details ruckelfrei genießen. Das Modell unterstützt neben der GPU-Computing-Technik CUDA auch PhysX. Fazit: Preiswerte, sparsame, allerdings auch eher langsame Grafikkarte für Ultrabooks und Einsteiger.

Die NVIDIA GeForce GT 720M basiert noch auf der inzwischen Jahre alten Fermi-Architektur, die mittlerweile von der Kepler-Architektur abgelöst wurde. Die Grafikkarte verwendet relativ langsamen DDR3-Speicher, der zudem nur über ein 64-Bit-Interface an den Grafikprozessor angebunden ist. Die NVIDIA GeForce GT 720M besitzt insgesamt 96 Stream-Prozessoren und 16 Textureinheiten, allerdings nur vier Pixeleinheiten. Mittels GPU-Boost hat das Modell die Möglichkeit, seinen Takt bei Bedarf zu erhöhen, um mehr Leistung zur Verfügung zu stellen. Hergestellt wird die NVIDIA GeForce GT 720M im 28 Nanometer-Verfahren, vorgestellt wurde sie im April 2013.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellGeForce GT 720M
DirectX-Version11
Dedizierter SpeicherJa
SpeichertypDDR3
Speicheranbindung64 Bit
Stream-Prozessoren96
Texture-Mapping-Units16
Fertigungsprozess28 nm

39 Notebooks mit NVIDIA GeForce GT 720M

39 Notebooks mit NVIDIA GeForce GT 720M