1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Einsteiger-Grafikkarten
  4. NVIDIA GeForce 9M
  5. NVIDIA GeForce 9300M GS

NVIDIA GeForce 9300M GS

Die NVIDIA GeForce 9300M GS ist eine leistungsschwache Einsteigergrafikkarte und minimal schneller als die NVIDIA GeForce 9300M G. Im Gegensatz zu Onboard-Grafikkarten verfügt sie jedoch über einen eigenen Speicher und ist somit in der Leistung überlegen. Durch die geringe Leistung ist die NVIDIA GeForce 9300M GS vor allem für Office- und Einsteiger-Notebooks geeignet. (Gelegenheits-)Spieler sollten ein anderes Modell wählen.

Sie ist sehr sparsam, vor allem aufgrund der PowerMizer Technik von NVIDIA. Diese sorgt dafür, dass der Chiptakt den aktuellen Anforderungen angepasst wird und somit im 2D-Betrieb reduziert wird. Das schont den Akku und verlängert die Laufzeit. Für die Wiedergabe von HD-Material gibt es die PureVideo HD Technologie. Das Dekodieren von Video-Material, das normalerweise Aufgabe des Prozessors ist, wird von der Grafikkarte übernommen, damit der Prozessor für andere Aufgaben eingesetzt werden kann. Die NVIDIA GeForce 9300M GS unterstützt DirectX 10 und das Shader Model 4.0. Der Grafikchip taktet mit 567 MHz, der Grafikspeicher hingegen mit 700 MHz. Der Speicher ist zumeist 256 MB groß und vom Typ GDDR3. Zudem ist er über eine kleine 64-Bit Leitung an den Grafikprozessor angebunden.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellGeForce 9300M GS
DirectX-Version10.0
Chip-Takt550 MHz
Shadertakt1400 MHz
Speichertakt1400 MHz
Dedizierter SpeicherJa
Speichergröße256512 MB
SpeichertypDDR2/GDDR3
Speicheranbindung64 Bit
Stream-Prozessoren8
Texture-Mapping-Units8
Rechenleistung über Stream-Prozessoren33,6 GFlops
Pixelfüllrate2200 Mpixel/s
Speicherbandbreite11.2 GB/s
Fertigungsprozess65 nm

23 Notebooks mit NVIDIA GeForce 9300M GS

23 Notebooks mit NVIDIA GeForce 9300M GS