1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Einsteiger-Grafikkarten
  4. NVIDIA GeForce 9M
  5. NVIDIA GeForce 9200M GS

NVIDIA GeForce 9200M GS

Die NVIDIA Geforce 9200M GS ist die leistungsschwächste Grafikkarte mit dediziertem Speicher aus der 9000er Serie von Nvidia. Sie ist zwar schneller als die meisten Onboard-Grafikkarten, allerdings nur minimal. Der Stromverbrauch ist entsprechend gering. Aufgrund der niedrigen Leistung eignet sich die Grafikkarte kaum zum Spielen. Auch ältere Spiele ruckeln häufig. Zu empfehlen für Einsteiger-Notebooks.

Die PowerMizer genannte Technik für die Verringerung des Taktes bei geringer Beanspruchung. Dies schon zusätzlich den Akku. Ein weites Feature ist die Hybrid-SLI Technologie. Damit wird die Rechenlast auf die NVIDIA Geforce 9200M GS und einen Mainboard-Grafikprozessor aufgeteilt und die Spieleleistung um bis zu 80% erhöht. Die PureVideo HD Technik nimmt dem Prozessor beim Dekodieren von HD-Videos die Arbeit ab. Dieser kann somit für andere Aufgaben eingesetzt werden. Zusätzlich wird Energie gespart. Die Grafikkarte unterstützt DirectX 10. Der Chiptakt beträgt 540 MHz und der Speichertakt lediglich 400 MHz. Der Speicher ist meist 256 MB groß und vom Typ DDR2. Die Anbindung an den Prozessor erfolgt über eine 64-Bit Leitung.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellGeForce 9200M GS
Erscheinungsdatum2008
DirectX-Version10.0
Chip-Takt550
Shadertakt1300
Speichertakt1400
Dedizierter SpeicherJa
Speichergröße256
SpeichertypDDR2/GDDR3
Speicheranbindung64
Stream-Prozessoren8
Texture-Mapping-Units8
Rechenleistung über Stream-Prozessoren31,2
Pixelfüllrate2200
Speicherbandbreite11,2
Fertigungsprozess65

22 Notebooks mit NVIDIA GeForce 9200M GS

22 Notebooks mit NVIDIA GeForce 9200M GS