1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Einsteiger-Grafikkarten
  4. NVIDIA GeForce 8M
  5. NVIDIA GeForce 8600M GT

NVIDIA GeForce 8600M GT

Der NVIDIA GeForce 8600M GT ist ein älterer Mittelklasse-Grafikchip für Notebooks.DirectX wird einschließlich der Version 10.0 unterstützt. Somit können sogar neuartigste Grafikeffekte genutzt werden. Die Leistung des NVIDIA GeForce 8600M GT orientiert sich an anderen Mittelklasse-Chips und dürfte für das ein oder andere Spiel zwischendurch ausreichend sein.

Im Gegensatz zu seinen kleineren Brüdern verfügt der Chip über 32 statt 16 Stream Prozessoren sowie über 16 Texture Mapping Units. Von seinem großen Bruder 8700M GT unterscheidet er sich durch den deutlich niedrigeren Chiptakt und die damit verbundene verringerte Rechenleistung. Der Chiptakt beträgt beim NVIDIA GeForce 8600M GT 475 MHz, der Speichertakt variiert je nach Speichertyp zwischen 400 und 700 MHz. Zum Einsatz kommt wahlweise DDR2 oder GDDR3 Speicher. In jedem Fall ist der RAM über eine 128 Bit breite Datenbahn an den Chip angebunden. Dies ermöglicht eine maximale Bandbreite von immerhin 22,4 GB/s. Grafikkarten der NVIDIA GeForce 8000M Serie unterstützen NVidias Pure Video HD in der zweiten Version. Dies ermöglicht eine flüssige HD-Wiedergabe auch auf Systemen mit schwacher CPU-Rechenleistung.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellGeForce 8600M GT
ErscheinungsdatumMai 2007
DirectX-Version10.0
Chip-Takt475
Shadertakt950
Speichertakt800/1400
Dedizierter SpeicherJa
Speichergröße256/512
SpeichertypDDR2/GDDR3
Speicheranbindung128
Stream-Prozessoren32
Texture-Mapping-Units16
Rechenleistung über Stream-Prozessoren91,2
Pixelfüllrate3800
Speicherbandbreite12,8/22,4
Fertigungsprozess80

7 Notebooks mit NVIDIA GeForce 8600M GT

7 Notebooks mit NVIDIA GeForce 8600M GT