1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Einsteiger-Grafikkarten
  4. NVIDIA GeForce 8M
  5. NVIDIA GeForce 8600M GS

NVIDIA GeForce 8600M GS

Die NVIDIA GeForce 8600M GS war eine Mittelklasse-Grafikkarte für Notebooks aus dem Hause NVIDIA. Sie erschien im Mai 2007. Zum Zeitpunkt des Erscheinens war die NVIDIA GeForce 8600M GS als Mittelklasse Modell und Kompromiss zwischen Low Budget und Gaming angesiedelt. So eigneten sich Notebooks zur Darstellung von damals aktuellen 3D-Spielen, zum Teil aber bei reduzierten Details. Noch heute können aktuelle Spiele bei niedrigen Details teilweise flüssig dargestellt werden und die Leistung der allermeisten Grafikchips wird deutlich übertroffen.

Sie ist eine abgespeckte Variante der 8600M GT, welcher man die Hälfte der 32 Stream und 16 Textureinheiten deaktiviert hat, wodurch die NVIDIA GeForce 8600M GS trotz schnelleren Chip- und Shadertakts schlechtere Leistungen erzielt. Die Taktfrequenz liegt bei 600,- der Shadertakt bei 1200 MHz. Der Grafikspeicher ist mit 512 MB recht großzügig bemessen und vom Typ GDDR3; die Anbindung erfolgt über ein 128 Bit breites Interface, womit eine Bandbreite von 22,4 GB/s erzielt wird. Die NVIDIA GeForce 8600M GS unterstützt die Pure Video HD Technik von NVIDIA, wodurch die Wiedergabe von (hochauflösendem) Filmmaterial beschleunigt wird. Des Weiteren wird DirectX 10 sowie OpenGL 3.3 unterstützt, was wiederum die Nutzung neuerer Grafikeffekte ermöglicht. Mit seinen Leistungsdaten erreicht die NVIDIA GeForce 8600M GS eine theoretische Rechenleistung von 57,6 GFlops sowie eine Pixelfüllrate von 4,8 GPixels.
Weiterlesen

3 Notebooks mit NVIDIA GeForce 8600M GS

3 Notebooks mit NVIDIA GeForce 8600M GS