1. Startseite
  2. Grafikkarten
  3. Einsteiger-Grafikkarten
  4. NVIDIA GeForce 8M
  5. NVIDIA GeForce 8400M GS

NVIDIA GeForce 8400M GS

Die NVIDIA GeForce 8400M GS ist wie die 8400M eine Einsteiger-Grafikkarte, die häufig in Allround-Notebooks anzutreffen ist. Das Leistungsniveau dürfte ähnlich dem der 8400M sein. Das bedeutet, dass ältere Spiele mitunter flüssig spielbar sind, neuere hingegen nur bei starker Reduzierung der Details.

Die NVIDIA GeForce 8400M GS unterscheidet sich von der 8400M lediglich durch die doppelte Anzahl von Stream-Prozessoren (16 statt 8). Die restlichen Features sind identisch. Dazu gehören 400 MHz Taktfrequenz und 600 MHz Speicherfrequenz. Jedoch ist der 256 MB große Speicher wie bei der 8400M mit nur 64 Bit angebunden, wodurch die 3D-Leistung dieser Grafikkarte arg reduziert wird. Der Chip unterstützt Direct X10 und OpenGL 2.1 sowie das moderne Shader Modell 4.0. Zur Verbesserung der Bildqualität wird 16-faches FSAA (Fullscreen Anti Aliasing) sowie 16-fache anisotropische Filterung unterstützt. Durch die SLI-Technologie können zwei Grafikkarten diesen Typs miteinander kombiniert werden, wodurch die Geschwindigkeit theoretisch verdoppelt wird. Die Grafikkarte ermöglicht dank ihres eingebauten Decoders die flüssige Wiedergabe von hochauflösendem Video-Material.
Weiterlesen und technische Daten anzeigen

Technische Daten
ModellGeForce 8400M GS
ErscheinungsdatumMai 2007
DirectX-Version10.0
Chip-Takt400
Shadertakt800
Speichertakt1200
Dedizierter SpeicherJa
Speichergröße128/256
SpeichertypDDR2/GDDR3
Speicheranbindung64
Texture-Mapping-Units8
Pixelfüllrate1600
Speicherbandbreite6,4
Fertigungsprozess80

4 Notebooks mit NVIDIA GeForce 8400M GS

4 Notebooks mit NVIDIA GeForce 8400M GS