1. Startseite
  2. News
  3. ZTE: Arbeitet der Konzern an einem Firefox-Smartphone?

Wie heute beim Wall Street Journal zu lesen ist, arbeitet ZTE offenbar an einem Smartphone auf Basis von Mozillas Firefox OS bei dem gegenüber Windows Phone Lizenzkosten in Höhe von 20 bis 40 US-Dollar eingespart werden können. ZTE ist ein chinesisches Unternehmen mit Schwerpunkt auf Telekommunikationstechnik. Die erste Markteinführung von entsprechenden Geräten ist für das erste Quartal 2013 angedacht. ZTE verhandle bereits mit ausländischen Mobilfunkanbietern. Damit würden Apple, Microsoft und Google einen neuen Rivalen im Betriebssystem-Markt bekommen. Allerdings bleibt die Frage offen ob der Markt hierfür genug Spielraum bietet.

Den Großteil des Kuchens teilen momentan noch Apple und Google unter sich auf. ZTE Vizepräsident He Shiyou betonte, dass man auch weiterhin Mehrgleisig unterwegs sein will und etwa 90 Prozent aller Smartphones mit einem Android-Betriebssystem ausgestattet werden sollen. Das Unternehmen hofft in diesem Jahr seinen Absatz zu verdoppeln. Im zweiten Quartal 2012 konnte das Unternehmen seinen Marktanteil von 1,8 Prozent im Vorjahresquartal auf aktuell 5,2 Prozent ausweiten. Auf der diesjährigen IFA 2012 in Berlin stellte ZTE mit dem Grand X IN ein neues Smartphone mit Intels 1,6 GHz getakteten Z2460 Atom-Prozessor und 4,3 Zoll Display vor.

Quelle: The Wall Street Journal

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.