1. Startseite
  2. News
  3. ZBook 15u G4: HP spendiert seiner flachen Mobile-Workstation ein Kaby Lake Upgrade

ZBook 15u G4: HP spendiert seiner flachen Mobile-Workstation ein Kaby Lake Upgrade (Bild 1 von 2)Bildquelle: HP
Fotogalerie (2)
Kaby Lake Refresh: HPs neue Mobile-Workstation ZBook 15u G4 will Profis durch gesteigerte Performance und umfassende Software-Dreingaben überzeugen.

HP bringt mit dem ZBook 15u G4 eine überarbeitete Fassung seiner mobilen Workstation-Reihe ZBook 15u auf den Markt. Wichtigste Hardware-Änderung, die der Hersteller umgesetzt hat, ist erwartungsgemäß der Umstieg auf Intels aktuelle 7. Core Prozessor Generation alias Kaby Lake. Zu den Ausstattungsmerkmalen der 15,6 Zoll Notebooks gehören außerdem hochwertige Display-Varianten (bis zu UHD) sowie reichlich Arbeitsspeicher und eine professionelle Grafikeinheit von AMD.

Das neue HP ZBook 15u G4 ist für eine mobile Workstation sehr elegant und portabel. Die Geräte messen 383,3 x 257,7 x 19,9 Millimeter und bringen rund 1,9 Kilogramm auf die Waage. Im Gehäuseinneren verbaut der Hersteller nun Intel Kaby Lake Prozessoren vom Typ Core i7-7600U, Core i7-7500U, Core i5-7300U oder Core i5-7200U, bei denen es sich ausnahmslos um Dual-Core-CPUs handelt. Des Weiteren haben Kunden die Möglichkeit die Laptops mit bis zu 32 Gigabyte DDR4-RAM und bis zu einer 1 Terabyte fassenden, schnellen NVMe PCIe SSD zu ordern. Als Grafiklösung kommt bei allen Konfigurationen eine AMD FirePro W4190M mit 2 Gigabyte GDDR5-Videospeicher zum Einsatz.

Analog zu Prozessormodell oder Datenträgertyp lässt HP seinen Kunden beim Kauf des neuen ZBook 15u G4 auch die Wahl zwischen unterschiedlichen Display-Ausführungen. Angeboten werden ein Full HD UWVA IPS (Anti-Glare), ein Full HD SVA eDP (Anti-Glare), ein Full HD SVA Touch und ein UHD UWVA IPS (Anti-Glare) Panel. Die externe Schnittstellenausstattung ist dafür wieder modellübergreifend dieselbe. Käufer einer der neuen Workstations stehen folgende Anschlüsse zur Verfügung: 2x USB 3.0, 1x USB 3.1 Gen 1, 1x VGA, 1x DisplayPort 1.2, 1x Kopfhörer-Mikrofon-Kombi, 1x Gigabit-Ethernet, ein Docking- und ein Power-Connector sowie ein Security Lock und ein Multikartenleser.

Software-seitig sind auf den neuen Profi-Notebooks mit integriertem Trusted Platform Module (TPM) neben Windows 10 diverse Sicherheits- und Verwaltungs-Tools vorinstalliert. HP Sure Start Gen3 kontrolliert beispielsweise das In-Memory BIOS, die HP Remote Graphics Software ermöglicht die Zusammenarbeit mit räumlich entfernten Arbeitskollegen und der HP Performance Advisor holt stets die optimale Leistung aus den Geräten heraus.

Gemäß den Angaben von HP ist die mobile Workstation ZBook 15u G4 ab sofort auf dem deutschen Markt erhältlich. Die Preise beginnen bei rund 1500 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.