1. Startseite
  2. News
  3. Xbox One: Sprach- und Gestenbefehlsliste für Kinect 2.0

Der neue Kinect-Sensor gehört zum Lieferumfang jeder Xbox One.Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Kinect: Viele Nutzer sind sich im unklaren darüber, welche Gesten- und Spracheingaben zur Navigation genutzt werden können.

Spätestens seit der Veröffentlichung der Wii von Nintendo ist die Steuerung via Gestik auf den Konsolen angekommen. Die Nutzung von Sprachbefehlen wird hingegen schon deutlich länger auf diversen Systemen ermöglicht, zuletzt auch verstärkt im Bereich der Smartphones und Tablets, etwa via Siri auf iOS-Geräten. Microsoft führte nach dem Erfolg der Bewegungssteuerung von Nintendo das passende Pendant für die Xbox 360 ein, Microsoft Kinect. Mit Kinect war es möglich mit vollem Körpereinsatz Spiele und Anwendungen zu bedienen und auch einfache Sprachkommandos konnte die Sensor- und Kameraeinheit erkennen und verarbeiten.

In jeder Packung der Xbox One findet sich nun auch der Kinect-Sensor, welcher in der neuen Version vorallem über eine verbesserte Gestensteuerung und Bewegungserkennung verfügen soll. Die ersten Testberichte zu Kinect im Internet zeigten aber häufig das Problem vieler Nutzer auf, die Erkennung funktionierte nicht immer zuverlässig und auch die Bedienung über Gesten stellt sich meistens als langwieriger und komplizierter dar, als die klassische Eingabe via Controller.


Für viele Nutzer ist auch unklar, welche Gesten denn überhaupt genutzt werden können, um das System zu bedienen. Um die Bedienerfahrung zu verbessern, hat Microsoft nun eine Liste der häufigsten Gesten zur Navigation samt kleinen Videos veröffentlicht. Auf der Webseite lässt sich z.B. einsehen, welche Geste zur Navigation und zum Auswählen von Menüpunkten verwendet wird. Wer hingegen mehr Wert auf die Spracheingaben legt, der sollte einen Blick auf die Liste der Sprachkommandos werfen. Auf dieser speziell eingerichteten Webseite gibt Microsoft eine Übersicht über Kommandos zur Navigation, Kommunikation, Websuche und einiges mehr, um den Alltag im Umgang mit der Sprachsteuerung und Kinect zu erleichtern. Wer also hofft seine Konsole so cool wie etwa im Film Minority Report bedienen zu können, der muss sich wohl auch weiterhin noch einige Jahre lang in Geduld üben.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.