1. Startseite
  2. News
  3. Xbox Game Pass: Microsoft startet sein Netflix für Spiele am 1. Juni

Xbox Game Pass: Microsoft startet sein Netflix für Spiele am 1. Juni (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Konsolenspiele im Abo: Besitzer einer Xbox One, die auch Xbox Live Gold abonniert haben, können den neuen Game Pass Dienst ab sofort 14 Tage lang kostenlos testen.

Wie Microsoft jüngst bekannt gab, wird der neue Abonnement-Service „Xbox Game Pass“ ab dem 1. Juni 2017 ganz offiziell auf 30 Märkten - darunter auch der deutsche - verfügbar sein. Der Dienst, der kurz und knapp als Netflix für Videospiele beschrieben werden kann, ist zum Start exklusiv für Xbox One Nutzer erhältlich und gewährt diesen gegen eine monatliche Gebühr von 9,99 Euro Zugriff auf eine ausgewählte Sammlung älterer Xbox One beziehungsweise Xbox 360 Titel.

Für Xbox One Besitzer, die bereits Microsofts Xbox Live Gold abonniert haben, ist der Zugriff auf den Xbox Game Pass Service allerdings schon jetzt möglich. Das US-Unternehmen lässt diese Nutzergruppe den neuen Dienst ab sofort 14 Tage lang kostenlos testen.

Im Rahmen von Xbox Game Pass bietet Microsoft eigenen Angaben nach Abonnenten unbegrenzten Zugriff auf aktuell über 100 Spiele des Xbox-Portfolios. Zu diesen gehören unter anderem die nicht mehr ganz brandaktuellen Xbox One Titel Halo 5: Guardians, Gears of War: Ultimate Edition, Mad Max, NBA 2K16, Sunset Overdrive und PayDay 2 sowie die abwärtskompatiblen Xbox 360 Titel BioShock, Fable 3, Gears of War, Viva Piñata und XCOM: Enemy Within. Eine vollständige Liste mit allen verfügbaren Spielen lässt sich über die offizielle Xbox Game Pass Webseite abrufen.

Microsoft hat sich dazu bekannt, den neuen Abo-Service kontinuierlich ausbauen und mit neuen Spielen versorgen zu wollen. Zu den Ländern, in denen der Dienst zum Start verfügbar ist, gehören neben Deutschland auch beispielsweise Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Irland, Kanada, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Russland, Schweden, die Schweiz, Spanien, Tschechien, Ungarn und die USA.

Im direkten Vergleich zu einem anderen Spiele-Abo-Dienst wie Sonys PlayStation Now hat der Xbox Game Pass den Vorteil, dass die Spiele nicht etwa nur auf die heimische Konsole aus der Cloud gestreamt werden, was bei einer langsameren Internetverbindung zu Qualitätsproblemen führen kann, sondern ganz klassisch auf die Xbox One heruntergeladen werden müssen. Entgegen anders lautender Angaben Microsofts zu einem früheren Zeitpunkt ist derzeit nicht länger klar, ob Xbox Game Pass in Zukunft auch für Windows 10 Geräte verfügbar gemacht werden wird.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.