1. Startseite
  2. News
  3. WWDC 2018: Apple zeigt watchOS 5 und tvOS 12 in Aktion

WWDC 2018: Apple zeigt watchOS 5 und tvOS 12 in Aktion (Bild 1 von 5)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (5)
watchOS 5: Das diesjährige große OS-Update für die Apple Watch bringt eine neue App zur Sprachkommunikation zwischen zwei Nutzern mit, die Apple Walkie-Talkie nennt.

Apple hat heute im Zuge seiner WWDC-Keynote unter anderem neue Versionen der Smartphone-Plattform watchOS und der Home-Entertainment-Plattform tvOS vorgestellt. Sowohl mit watchOS 5 als auch tvOS 12 erfindet das Unternehmen seine inzwischen etablierten Konzepte nicht neu, fügt den beiden Plattformen einige nützliche Features hinzu.

watchOS 5
Apple hat während seiner Keynote ausführlich über watchOS 5 gesprochen. Angeführt wird die Riege der Neuerungen des Betriebssystems für die Apple Watch von einer verbesserten Training-App sowie eine aufgebohrte Siri-Erfahrung. Darüber hinaus spendiert Apple seiner Smartwatch mit dem OS-Update eine brandneue App namens Walkie-Talkie.

Die Training-App bekommt in watchOS 5 zum einen Unterstützung für die beiden neuen Trainingsarten „Yoga“ und „Wandern“, zum anderen für die automatische Erkennung von Trainingsbeginn und -ende. Dank des zweitgenannten Feature fragt die Apple Watch kurz beim Nutzer an, ob das Fitnesstracking gestartet werden soll sobald Trainingsaktivitäten registriert werden. Zudem zeichnet die Uhr Trainingsaktivitäten nun auch retroaktiv auf, wenn gleich zum Trainingsauftakt mal der Start des Trackings übersehen wurde, und bietet neue leistungsstarke Funktionen für Laufbegeisterte.

Dem Siri-Zifferblatt fügt Apple in watchOS 5 zusätzliche Details in Form von Sportarten-, Navigations- und Herzfrequenzinfos sowie Schnellzugriff auf neue Siri-Aktionen, die sich unter iOS 12 festlegen lassen, hinzu. Des Weiteren muss zur Aktivierung von Siri auf der Apple Watch jetzt nicht mehr „Hey Siri“ gesagt werden, sondern es reicht, das Handgelenk in Richtung Mund anzuheben.

Mit der Walkie-Talkie-App führt Apple eine neue Möglichkeit ein, wie zwei Apple Watch Nutzer miteinander kommunizieren können. Der Name Walkie-Talkie ist dabei Programm, denn das Ganze funktioniert im Prinzip so wie die Kommunikation mit den Funkgeräten. Ein Nutzer drückt eine On-Screen-Taste auf der Apple Watch, spricht und die gewünschte Person am anderen Ende hört das Gesprochene auf der eigenen Apple Watch. Anschließenden kann dann per Kopfdruck geantwortet werden.

Weitere neue Features von watchOS 5 sind die Apple Podcasts App, die Möglichkeit, eine App im Hintergrund Audio abspielen zu lassen, ein vom Nutzer anpassbares Kontrollzentrum und sogar WebKit-Unterstützung, wodurch Apple die Anzeige bestimmter Webseiten auf der Apple Watch in dafür optimierter Form möglich machen will. Außerdem gibt es Anpassungen am Mitteilungen-System unter watchOS 5, wodurch nun auch mit Mitteilungen von Drittanbieter-Apps direkt interagiert werden kann, und Sportbegeisterte können einen Freund oder Bekannten zu einem 7-tägigen Aktivitätswettbewerb herausfordern.

tvOS 12
Für Apple TV hat Apple ebenfalls ein paar Neuerungen parat. So werden Apple TV der 4. Generation und Apple TV 4K mit tvOS 12 bald auch Live-Sportübertragungen integriert in die TV-App sowie Nachrichten bieten, zumindest in den USA.

Apple TV 4K wird mit tvOS 12 Dolby Atmos-fähig und verkörpert somit die erste und derzeit einzige Set-Top-Box, die sowohl Dolby Atmos als auch Dolby Vision Unterstützung bieten kann. Ab kommenden Herbst sollen über iTunes erste Filme mit Dolby Atmos verfügbar sein.

Nutzer werden unter tvOS 12 ebenso die Möglichkeit bekommen, selbst zwischen einem der eindrucksvollen Bildschirmschoner - Luftaufnahmen genannt - zu wählen und sich dann anzeigen zu lassen, wo genau auf der Welt die Aufnahme gemacht wurde. Das OS-Update bringt auch einen brandneuen Bildschirmschoner mit, den Apple in Kooperation mit der NASA produziert hat und bei dem die Erde vom Weltall aus (von der Internationalen Raumstation ISS) zu sehen ist.

Zu den Neuerungen der neuen tvOS-Version gehören darüber hinaus die Möglichkeit, sicher AutoFill-Passwörter von iPhone und iPad aus bei Apple TV einzugeben, und die Unterstützung von Systemen für die Haussteuerung wie Control4, Crestron und Savant.