1. Startseite
  2. News
  3. WWDC 2017: Apple frischt MacBook Line-up mit Kaby Lake auf

WWDC 2017: Apple frischt MacBook Line-up mit Kaby Lake auf (Bild 1 von 2)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (2)
Kaby Lake Refresh: Der Zeitplan der WWDC-Keynote bot kaum Raum für die neue MacBook Line-up, die nun dieselbe CPU-Generation wie die Windows-Konkurrenz bieten kann.

Apple hat im Rahmen der Keynote zum Auftakt seiner World Wide Developers Conference (WWDC) 2017 in San Jose, USA überarbeitete MacBook und MacBook Pro Modelle angekündigt. Die neuen Laptops sind nun allesamt mit Intels Core-Prozessoren der 7. Generation alias Kaby Lake ausgestattet.

Das kleine 12 Zoll MacBook bekommt von Apple neben den etwas moderneren, flotteren CPUs auch schnellere PCIe SSDs und eine Tastatur mit Butterfly Mechanismus der 2. Generation spendiert. Ansonsten bleiben allerdings sowohl Chassisdesign und Display als auch die Schnittstellen unverändert.

Für die erst im vergangenen Oktober generalüberholte MacBook Pro Serie tut sich nicht allzu viel. Apple führt allerdings ein neues, günstigeres 13 Zoll Modell ohne Touch Bar und mit nur 128 Gigabyte SSD ein. Die 15 Zoll Modelle erhalten neben dem Kaby Lake Upgrade außerdem eine flottere Grafikeinheit der neu vorgestellten AMD Radeon Pro 500 Reihe (Radeon Pro 555 oder 560) mit bis zu 4 Gigabyte Grafikspeicher. Alle weitern Ausstattungsmerkmale sind so wie von den 13 und 15 Zoll Laptops mit und ohne Touch Bar seit Herbst 2016 bekannt.

Zu guter Letzt hat Apple auch noch ein kleines Upgrade für die betagte MacBook Air Familie aus dem Ärmel geschüttelt. Die einzige Neuerung im Vergleich zu den bislang verkauften Modellen scheint in diesem Fall aber nur ein mit 1,8 Gigahertz minimal höher taktender Prozessor (nähere Angaben zur verwendeten Modellreihe liegen noch nicht vor) zu sein. Apple will das beliebte MacBook Air also offensichtlich noch ein Weilchen länger anbieten, versucht Kunden jedoch mehr und mehr zum Kauf eines MacBook oder MacBook Pro Modells zu bewegen.

Die gesamte aktualisierten MacBook Line-up ist ab sofort über Apples Online-Store bestellbar.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.