1. Startseite
  2. News
  3. Windows 10 Updates: Microsoft stopft kritische Sicherheitslücke und korrigiert Fehler

Windows 10 Updates: Microsoft stopft kritische Sicherheitslücke und korrigiert Fehler (Bild 1 von 1)Bildquelle: Dell
Fotogalerie (1)
Sicherheit: Mit den aktuellen Windows-Updates stopft Microsoft eine Sicherheitslücke, die Google vergangene Woche publik gemacht hatte.

Microsoft hat am gestrigen „Patch Tuesday“ damit begonnen, eine Reihe von Sicherheitspatches sowie Updates für verschiedene Windows-Versionen auszuliefern. Dazu gehört unter anderem ein Softwareflicken, der eine sehr kritisches Sicherheitslücke stopft, die Googles Sicherheitsteam zunächst entdeckt und dann offengelegt hatte. Außerdem liefet das Unternehmen neue PC-Builds für alle Windows 10 Nutzer.

Anwender mit einem PC, auf dem Windows Vista, 7, 8.x oder 10 läuft, sollten schleunigst die neuesten Sicherheitspatches von Microsoft installieren. Laut offiziellen Angaben ermöglicht es die erwähnte Sicherheitslücke Angreifern, eine spezielle Applikation zu schreiben, mit deren Hilfe sie – falls vom Nutzer unwissentlich ausgeführt – Zugriff mit vollen Administratorrechten auf einen fremden Rechner erlangen könnten.

Die weiteren relevanten aktuellen Updates von Microsoft betreffen erwartungsgemäß die verschiedenen Windows 10 Hauptversionen. Das aktuelle Windows 10 Anniversary Update hebt das Aktualisierungspaket auf Build-Nummer 14393.447. Die Liste der Änderungen umfasst nahezu ausschließlich Fehlerkorrekturen. Hier das offizielle Changelog:


Alle Windows 10 Nutzer, die bislang nicht auf das Anniversary Update aktualisiert, sprich noch die Version 1511 im Einsatz haben, bekommen ebenfalls ein Sammel-Update spendiert, das das OS auf Build-Nummer 10586.679 bringt. Das offizielle Changelog sieht hier folgendermaßen aus:


Schließlich kommen wir noch zur allerersten Windows 10 Hauptversion 1507, die auch noch bei einigen PC-Nutzer Verwendung findet. Diese erreicht durch die jüngsten Updates Build-Nummer 10240.17190. Im Changelog erwähnt Microsoft die folgenden Fixes und Sicherheitsflicken:


Für die Smartphone-Ausgabe von Windows 10 hat Microsoft im Übrigen aktuell keine Updates im sogenannten „Production Ring“ veröffentlicht. Somit ist die neueste Build-Version 14393.351 nach wie vor (seit 20. Oktober 2016) nur für Insider im Release Preview oder Slow Ring erhältlich.

Quelle: ZDNet, Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.