1. Startseite
  2. News
  3. Windows 10 Spring Creators Update ist offenbar fertig

Windows 10 Spring Creators Update ist offenbar fertig (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Mit Timeline und mehr: Die Insider Preview Build 17133, die aktuell im Fast Ring verfügbar ist, gibt Windows Insidern vorab die fertige Fassung des nächsten Windows 10 Feature-Updates.

Microsoft steht kurz davor das nächste große Feature-Update für Windows 10 - Codename Redstone 4 - an alle Nutzer weltweit auszuliefern. Jüngst stellte der Softwareriese Windows Insidern im Fast Ring eine weitere Vorschauversion (Build 17133) zum Download bereit und laut Microsoft nahestehenden Quellen handelt es sich dabei um die im Grunde fertige, sogenannte RTM (Release to Manufacturing) Fassung der nächsten Windows 10 Ausgabe.

Wie Microsoft selbst in dem offiziellen Blog-Beitrag zur Veröffentlichung des Windows 10 Insider Preview Builds 17133 anmerkt, zeigt die neueste Vorschauversion in der rechten unteren Ecke des Desktop-Hintergrunds kein Wasserzeichen an, was typischer Weise frühe Vorschauversionen kennzeichnet, und enthält keine nennenswerten Fehler mehr.

Laut dem Bericht von Thurrott.com wird Microsoft im Laufe der nächsten Wochen beginnen, den aktuellen Insider Build 17133 für alle Windows 10 Nutzer auszurollen. Windows Insider erhalten also jetzt die Möglichkeit, das neue Feature-Update deutlich früher als der Rest der Welt in finaler Fassung einzuspielen. Sehr wahrscheinlich wird das Windows-Team aber zum offiziellen Start des Rollouts noch ein paar kleinere Fixes bereitstellen.

Microsoft hat sich trotz der kurz bevorstehenden Veröffentlichung des neuen Feature-Updates noch immer nicht offiziell zu einem konkreten Auslieferungstermin sowie einer Bezeichnung geäußert. Dank durchgesickerter Informationen gilt es aber als so gut wie sicher, dass die neue Windows 10 Ausgabe als Spring Creators Update, Version 1830 bezeichnet und mit dem Rollout am Dienstag, den 10. April 2018 - dem vorab festgelegten Patch-Tuesday des kommenden Monats - gestartet werden wird.

Genau wie bei den letzten Feature-Updates für Windows 10 wird Microsoft auch bei der neueste Aktualisierung die Verteilung in mehreren Wellen vornehmen, wie der Bericht von Thurrott.com angemerkt. Die sukzessive Bereitstellung solcher umfassender Windows 10 Aktualisierungen soll sicherstellen, dass Nutzer weltweit ein möglichst problemloses Upgrade-Erlebnis haben, und Microsoft außerdem im Falle eines überraschend auftretenden Problems nach dem Verteilungsbeginn zügig gegensteuern kann.

Quelle: Microsoft, Thurrott.com